Schlagwort-Archive: Schwarzwurzel

Selbstversorgerküche im Januar

Anfang des Jahres ist im Garten doch noch einiges zu holen. Zum Beispiel die wunderbare Schwarzwurzel! Um die soll es in unserem ersten Teil gehen!

Den Anbau der Schwarzwurzel bei uns haben wir für euch in einem Video festgehalten:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Schwarzwurzeln anbauen

Einfaches Rezept für ein schmackhaftes Essen der Selbstversorgerküche

  1. Schwarzwurzeln ernten oder einkaufen
  2. Schwarzwurzeln unter Wasser schälen und in eine Schüssel mit Wasser geben
  3. In eine Pfanne Rapsöl geben und die Schwarzwurzeln reinlegen und etwas Zitronensaft hinzufügen. Deckel drauf legen und garen lassen (bei einer mittleren Temperatur).
  4. Zwiebeln schälen und fein hacken, mehlige Kartoffeln schälen und in möglichst gleich große, kleinere Stücke schneiden.
  5. Die Zwiebeln anbraten dass sie glasig werden, Kartoffeln hinzugeben, umrühren und mit Gemüsebrühe angießen, damit ein bisschen Flüssigkeit hinzukommt. Immer wieder mal umrühren und garen lassen. Mit der Gabel nach ca. 15 bis 20 Minuten eine Garprobe machen.
  6. Rotkohlsalat ganz fein raspeln bzw Rotkohlsalat ganz fein hobeln, Äpfel ganz fein raspeln zusammen mit dem gewaschenen Feldsalat in einer Schüssel vermengen. Dazu geschälte Hanfsamen geben und mischen
  7. Für das Dressing Olivenöl und Balsamico Essig sowie Kürbiskernöl vermengen. Dazu Traubensaft oder Apfelsaft geben, ebenso Salz und Pfeffer, dann vermixen.
  8. Nach einer Weile etwas Flüssigkeit bei den Schwarzwurzeln hinzufügen. Alternativ zu Wasser könnte man auch Gemüsebrühe oder Weißwein verwenden. Und noch ein bisschen Salz dazu und wieder den Deckel drauf lassen.
  9. Je nach Größe und Dicke der Schwarzwurzeln nach 10 bis 15 Minuten mit der Gabel vorsichtig eine Garprobe machen. Geht die Gabel flüssig in die Schwarzwurzel rein und wieder raus, dann sind sie gar und können vom Herd genommen werden.
  10. Wenn die Kartoffeln gar sind, können Sie mit einem Kartoffelstampfer gestampft werden. Hinterher kommt noch etwas Fett hinzu z.B. Mandelmus, Cashewmus, Pflanzenmargarine oder Öl.
    Wer mag kann noch etwas Majoran hinzugeben.
  11. Alles anrichten, liebe Leute an den Tisch rufen und gemeinsam köstlich essen. Guten Appetit

Was kann ich mit Schwarzwurzeln in der Selbstversorgerküche noch alles machen?

Der Selbstversorgerspargel ist ein sehr edles Gemüse. Wir lieben ihn! Inspiration für die Zubereitung von Schwarzwurzeln:

  • Schwarzwurzelpüree
  • Schwarzwurzel mit Knoblauch und Pasta
  • Schwarzwurzel als Salat mit Apfel und Feldsalat
  • Schwarzwurzelsuppe
  • Schwarzwurzelwinterlasagne
  • Schwarzwurzel paniert
  • Schwarzwurzel frittiert

Weitere Ideen der Community findet ihr unter dem Video ; )

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ernte-Tipps März

Ernte-Tipps März

Hallo ihr Lieben zum Video Ernte-Tipps März, diesen Monat möchten wir euch zeigen was bei uns alles jetzt noch abgeerntet werden muss. Unsere Beete müssen freigeräumt werden, die nächsten Pflanzen stehen teilweise schon startklar. Wir ernten unter anderem Winterporree, da stehen noch die restlichen Stangen im Beet und auch die dürfen verarbeitet werden. Sie sind sehr sehr lecker und ich freue mich jedes mal wenn er Gärtner mir sie frisch gewaschen küchenfertig bringt und ich sie z.b. in eine Lauchquiche verwandeln darf.

Wurzelgemüse muss raus, Pastinaken

Außerdem geerntet haben wir dieses Jahr und vor allen Dingen diesen Monat noch einige Pastinakenwurzeln, wir hätten gar nicht gedacht dass es doch noch so viele werden. Und ich weiß nicht ob es vielleicht am Frost lag, das werden wir dieses Jahr mal genau überprüfen. Aber bei dieser Sorte ist der Frischverzehr absolut empfehlenswert – die Pastinake roh schmeckt so süß und so lecker, das lohnt sich wirklich. Außerdem haben wir sie gedämpft oder auch mit Kartoffeln zusammen zum Püree verarbeitet. Und ein weiterer Versuch läuft gerade wir haben Pastinaken geraspelt und im Dörrer liegen um daraus Gewürzpulver zu machen. Update: Es hat wunderbar funktioniert! Eine weitere Idee wäre die Pastinake in dünne Streifen zu slicen und zu trocknen als gesunder Snack. Das probieren wir noch aus.

Schwarzwurzeln und Möhren

Ebenso wie die Pastinaken wird als auch der Rest von der Schwarzwurzel abgeräumt. Pastinaken und Schwarzwurzeln, da  könnte man jetzt ein oder zwei Pflanzen einfach stehen lassen austreiben und in Blüte gehen lassen. Dann könnte man das Saatgut selber wieder ernten. Unser Saatgut ist samenfest und somit selbst vermehrbar. Ein Beet das auch noch abgeräumt wurde jetzt, ist das gemulchte Beet mit den Möhren. Erinnert euch vielleicht? Wir haben das mit Stroh ganz dick gemulcht und das hat sich bei uns richtig gelohnt, denn wir konnten den ganzen Winter über Möhren nach Bedarf ernten. Und besonders die orangen Möhren sind sehr süß. Unsere Gartenzwergin isst die gerne zusammen mit Apfel auf einer Glasreibe gerieben.

Grünzeug abernten

Ernte-Tipps März – Das Hochbeet Nummer 2 war noch voll mit Feldsalat und der musste weichen denn hier wurden die nächsten Möhren ausgesät. Wir haben Feldsalat noch geerntet. Die restlichen grünen Blätter kamen auch raus, da dürften sich unsere Mädels drüber her machen, die haben sich sehr gefreut. Weiteres Grünzeug was aus dem Beet raus musste war der Grünkohl. Wir hatten eine rote und eine grüne Sorte angebaut, wobei wir von der roten eher enttäuscht sind. Das war zwar auch altes Bio samenfestes Saatgut aber das hat nicht gut geklappt bei uns. Ernte-Tipps März, wir dachten nicht, dass der Wirsing es bis hierhin schafft.

Grüne Power

Der grüne Grünkohl hingegen war super, zwar waren ein paar große Blätter schon etwas abgefroren aber ein Geheimtipp wäre die kleinen Jungen Blätter die nachsprießen – denn die sind einfach mega lecker und vor allem auch für den Frischverzehr richtig toll. Wie im Video sehen könnt machen wir gerne Smoothies daraus. Oder die kleinen frischen knackigen süßen Grünkohlblätter landen mit im Salat. Der Wirsing kam nun auch in die Küche, es war der letzte und für den wurde es auch Zeit.

Was wir sonst noch gerade in den Garten bzw ins Hochbeet und ins Gewächshaus gepflanzt haben, das sieht ihr im Video (Ernte-Tipps März), wir hoffen euch hat der Einblick gefallen? Wir freuen uns über jegliches Feedback und wenn ihr beim nächsten Video wieder dabei seid. Das Saatgut zu den verschiedenen Gemüsen die ihr bei uns sehen könnt, gibt es, wenn wir es für gut befunden haben, auch bei uns im Shop. Wir hoffen, dass auch ihr so begeistert seid und das ist bei euch auch so super anwächst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.