Schlagwort-Archive: Selbstversorgerküche

Sauerampfersuppe mit Unkrautbrot

In der Selbstversorgerküche gibt es heute Sauerampfersuppe mit Unkrautbrot. Und das ist recht einfach. Besonders habe ich mich über die neue Ausstattung gefreut, zum einen die Küchenmaschine von Kenwood mit diversen Zusatzgeräten, sowie der Außenkochstelle mit dem Gasherd. Jippiee, was ein Fest.

Was brauchen wir? Man nehme …

Für das Unkraut-Brot sammeln wir erstmal (in diesem Fall) Giersch aus dem Garten. Der Giersch wird nun klein gezupft und mit Knoblauch, Salz und einem neutralen Öl vermixt. Anschließend wird die Masse dann noch mal mit Pinienkern vermixt und ist dann fertig als Pesto für das Unkrautbrot. Natürlich kann man statt Giersch auch andere Wildkräuter verwenden, besonders Brennessel dürfte sich gut eignen. Der Hefeteig ist einfach und klassisch und ist das Rezept aus unserer Gartengemüseküche für die Hefebrötchen. Wichtig ist natürlich das Doppelte gehen lassen, damit das Brot auch wirklich locker und fluffig werden kann. Also erst einmal nach dem kneten und dann nochmal in den Förmchen.

Ernten für die Sauerampfersuppe

Für die Sauerampfersuppe ernten wir natürlich Sauerampfer und zwar ohne Raupen und andere Tierchen, zwinker. Und wir brauchen natürlich für die Suppe auch Zwiebeln und Möhrchen, klein geschnitten. Diese braten wir in den großen Topf an in einem Bratöl. Anschließend kommen die klein geschnittenen Kartoffeln hinzu. Natürlich kann man das alles mit der Hand schneiden und ganz bestimmt ist der Würfelschnitt schöner. Das Zusatzgerät für den Würfelschnitt war an diesem Tag noch nicht da, also haben wir es so verkleinert. Das ging auch. Hat jemand von euch diese Maschine und kann mir sagen ob die Aufsatzbeerenpresse was taugt?

Küche
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Empfehlungen für die Küche

Weiter geht es mit der Sauerampfersuppe

Sind die Kartoffeln drin und wir haben ein paar mal umgerührt, dann wird mit Wasser und Gemüsebrühe aufgegossen. Anschließend kommen noch süßes Paprikapulver hinzu ebenso wie Salz. Wär es ein bisschen in Richtung nach Eintopf haben möchte, packt noch ein Lorbeerblatt und vielleicht ein paar Pimentkörner hinzu (ein kann aber kein Muss). Um die ganze Sauerampfersuppe ein bisschen fettiger und damit geschmacklich runder zu bekommen, haben wir jetzt hier Cashewmus und eine Sojacuisine hinzugefügt. Man könnte aber auch einfach ein Mandelmus oder Cashewmus nehmen und das in einem Blender sprich in einem Mixer zu einer cremigen Flüssigkeit vermixen. Diese Mischung dann der Suppe hinzufügen und es wird cremiger, heller und ein bisschen runder im Geschmack. Wenn alles gar ist (die Kartoffeln und die Möhren – Garprobe) dann kann der Sauerampfer hinzukommen. Wie ihr bestimmt schon im Video gesehen habt, mache ich das ganz pragmatisch einfach mit der Schere.

Der Trick beim Anrichten der Sauerampfersuppe

Der Sauerampfer kommt erst recht spät hinzu, mit Absicht, damit er nicht Ewigkeiten mitkocht, sonst wird er ganz dunkelgrau. Ist der Sauerampfer drin, dann kommt auch schon der Zauberstab und vermixt die Suppe größtenteils. Wir mögen es ganz gern wenn noch Stückchen drin sind. Angerichtet wird jetzt noch mit farbenfrohen getrockneten Blütenblättern. Dazu wird das Unkrautbrot gereicht und schwuppdiwupp haben wir ein leckeres Frühlingsessen.

https://youtu.be/16XqnShss3o

Ein bisschen Eigenwerbung ; )

https://www.youtube.com/watch?v=my7cmQ5cM8M&feature=youtu.be
Unser Gartenkochbuch

https://www.instagram.com/gartengemuesekiosk/

Palmkohl & Pasta

Palmkohl & Pasta – wunderbar einfach und dennoch lecker. Dieses Gericht ist so wandelbar, man kann es mit allen möglichen Blättern zubereiten und es wird immer gut schmecken. Pflanzenküche kann so einfach sein.

Ernte durch den Garten

Für das Rezept braucht man einfach entweder Nudeln oder beispielsweise auch Reis oder Bulgur – oder Couscous oder ähnliches. Für das Grünzeug nehmen wir jetzt hier als Hauptzutat den Palmkohl bzw. Schwarzkohl. Es könnte aber auch durchaus im Grünkohl oder Spinat oder ein anderes ähnliches Grünen sein. Als Kräuter kommt im Moment im Frühjahr natürlich unheimlich gut der Giersch infrage. Aber ebenso machen Schnittlauch und Petersilie auch eine gute Figur. Für das Auge sammeln wir immer gerne essbare Blüten und geben sie als Deko hinzu. Allerdings sollten wir darauf achten dass wir im Garten noch genug Blüten für unsere Insektenwelt haben denn die brauchen sie dringender.

Was brauchen wir sonst?

Für unser Gericht für drei Personen brauchen wir eine große Zwiebel, diese klein hacken, dazu 1 bis 4 Knoblauchzehen und die ebenfalls schälen und klein hacken. Außerdem brauchen wir noch so drei Esslöffel Cashewmus und 300 ml Pflanzendrink oder Wasser. Außerdem brauchen wir noch ein Schuss Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

Nun geht’s an den Herd

Nachdem wir die Zwiebel in der Pfanne glasig angeschwitzt haben, kommen die Palmkohlblätter (die wir zuvor vom Strunk gelöst haben) grob gehackt und gewaschen hinzu. Wichtig ist, dass ein Deckel auf die Pfanne kommt, damit der Palmkohl garen kann und nichts anbrennt. Nach und nach geben wir Salz, Pfeffer den Knoblauch und auch die Mixtur aus Pflanzendrink und Cashewmus (alternativ Mandelmus) hinzu. Wer kein Mixer hat, kann auch den Schneebesen nehmen – aber mit dem Mixer wird es einfach cremiger.

Weiter geht es … schon fast fertig

Immer wieder in der Pfanne umrühren und abschmecken, gegebenenfalls Flüssigkeit hinzufügen damit die Konsistenz schön cremig wird. Ganz zum Schluss kommt noch der kleine Schuss Zitronensaft hinzu, um den Geschmack abzurunden. In der Zeit sollten natürlich auch die Nudeln gekocht werden. Das Ganze kann nun angerichtet werden. Wer mag macht noch einen Salat aus frischem Grün dazu. Wir essen immer sehr gerne dazu noch frisches, rohes Grünzeug – allein schon wegen des Immunsystems. Schaden kann es ja nie, vor allen Dingen nicht im Frühling und in gesundheitlichen Krisenzeiten. Übrigens der tägliche Smoothie in dem frische junge Brennesselblätter ihren Platz finden, kann auch nicht schaden.

Jetzt folgt eine Auflistung von biologischen Saatgut für wunderbare grüne Blätter im Garten:

Grünkohl, Palmkohl, Spinat , Bataviasalat, Mangold, Schnittlauch, Fenchel, Brokkoli, Radicchio, Rosenkohl

Aussaatbox frisches Grünzeug
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Aussaatbox, schmackhaftes Grünzeug
Unser Kochbuch ist da, die #Gartengemüseküche
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Eine Sammlung für viele pflanzliche Rezepte
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.