Gartenrundgang Mai

Gartenrundgang?

Gartenrundgang Mai – der Somer ist da, zumindestens gefühlt. Bei 27 Grad in der Hängematte chillen, das passt doch nicht in den Frühling. Egal, die warmen Tagen taten besonders den Tomaten, Physalis, Auberginen, Melonenbirnen und co sehr gut.
Beim Dreh ist uns erstmal wirklich aufgefallen, was sich schon wieder alles geändert hat. Die Blumenwiese fängt an zu sprießen aber auch die Stangen- und Buschbohnen beginnen in der Voranzucht zu explodieren. Gartenarbeit macht bei den Temperaturen wieder richtig Freude. Jetzt sind die Bohnen alle schon im Beet.

Läuse und so? Bohnen und das Kräuterbeet

Diesen Monat ist es gefühlt schon irgendwie Sommer oder?  Es ist richtig warm, teilweise heiß und man kann die kurzen Klamotten wieder auspacken. Bei uns im Kräuterbeet ist alles explodiert und besonders der Wermut, den ich eigentlich schon längst draußen haben wollte, hm! Wermut als Wermuttee soll ja super sein gegen Läuse, hat das schon mal jemand von euch ausprobiert? Das würde uns interessieren. Der Liebstöckel ist auch richtig toll abgegangen, da ernten wird regelmäßig und den kann man auch durchaus mal zwischendurch mit in den grünen Smoothie packen. Besonders schön zu sehen ist dass der Salbei sich toll erholt hat nach dem Rückschnitt. Derzeit ist er dabei eine hübsche Blüte auszubilden, die wird bestimmt die nächsten paar Tage aufgehen. Werden wir sicherlich auf Instagram verewigen. Die Pfingstrosen sind aufgegangen und zeigen sich von ihrer vollen Schönheit.

Gewächshaus
Im Gewächshaus gehen die jungen Kohlsorten richtig toll ab, ob es der Blumenkohl ist, der Wirsing oder der Spitzkohl, alle bilden Köpfe. Naja und einen kleinen Wirsing wollten wir demnächst auch schon mal ernten. Sobald die alle abgeerntet  und ausgezogen sind, wird hier die Wassermelone ihr Reich eröffnen. Wir probieren das zum ersten Mal dieses Jahr aus, also die Wassermelone im Gewächshaus anzupflanzen und hoffen auf eine gute Ernte. Abwarten. Ihr werdet das in den nächsten Gartenrundgängen mitverfolgen können.
Kartoffeltonnen
Es ist endlich Zeit das erste Mal Kartoffeln anzuhäufen, es ist soweit juhu! Bald gibt es die Ernte – na gut, das wird noch ein bisschen dauern aber es werden ganz viel bunte Sorten dabei sein.
Babyhaube, Bonnet, Sommerhut

Die süße Sommerhaube, die unsere kleine Zwergin trägt (inklusive Nackenschutz) wurde von Hand genäht. Die Schneiderin hat einiges im Angebot und vor allem gibt es sämtliche Variationen dieser Mütze. Sie fertigt sie auf Kundenwunsch in angefragter Größe. Vor allem ist sie sehr schnell. Innerhalb einer Woche hatten wir unsere Sommerhaube.

Der Link zu Suzys Shop: https://de.dawanda.com/shop/Suzy/2182582-SommermuetzeBonett

Asiasalat im Hochbeet
Im Hochbeet Nummer 3 haben wir jetzt den Asia-salat. Ich glaube wir sind auch schon ein bisschen spät dran mit der Ernte. Roh schmeckt der sehr lecker vor allem die jungen Pflanzen. Die Älteren haben wir mal in den Wok geschmissen mit Tamari und Sesam, auch lecker. Hier sind ja unterschiedliche Sorten am Start. Habt ihr eine tolle Rezeptinspiration für Asia Salat?
Spinat
Für den Spinat hat es jetzt wohl das letzte Stündlein geschlagen zumindestens im Hochbeet. Der im Beet (Butterfly) oder im Bereich Urban Gardening sieht ganz gut aus und wird auch noch schön beerntet. Der Spinat in den Hochbeeten hat es jetzt hinter sich, der kommt raus, da dürfen sich die Hühner austoben. Mittlerweile stehen da schon die Buschbohnen und der Sellerie drin.
Spinat in der Küche
Wenn ihr Lust habt ein Rezeptvideo zu sehen, dann schaut doch mal bei der Jess vorbei. Sie hat bei uns selbst geerntet und Spinatlasagne gekocht, natürlich pflanzlich. Jess Kanal behandelt die Themen vegane Ernährung, Kosmetik und Lifestyle.
Wir kommen im Moment mit dem kleinen Gartenzwerg nicht wirklich  zu Rezeptvideos. Schade eigentlich, weil wir gerne Rezept Videos posten. Wir versuchen ein paar Tellerimpressionen auf Instagram zu zeigen. Die Gartenzwergin geht natürlich vor, das dürfte ja verständlich sein. Umso mehr freuen wir uns, dass Jess uns im Garten besucht hat und unser Gemüse in ihrer Küche verarbeitet hat, samt Kamera und Mikro. Und wir finden das Ergebnis sehenswert! Vielleicht kommt sie uns ja öfters besuchen.
 Der Blogg von Jess: http://jessveganlifestyle.de

 

Impressionen aus dem Garten
Natürlich nicht zu vergessen unser Video zum Gartenrundgang Mai:

 

Radieschen, klein aber oho

Radieschen, kleine rote Kugeln mit Biss.

Die kleinen roten Kugeln kommen bei uns schon im Februar ins Beet, also dann wird ausgesät. Diese verfrühte Aussaat ist einer der beiden Tricks gegen Madenbefall bei uns. Wie ihr im Video sehen könnt, kommt bei uns natürlich noch ein Vlies Tunnel drauf. Also diesmal nicht mit einem Gemüseschutznetz sondern mit einem Vlies, das verbessert auch die Wachstumsbedingungen für die Radieschen. Im Endeffekt sollten die Abstände 5cm von Pflanze zu Pflanze sein, daher muss ausgedünnt werden damit die Pflanzen ihre runde Formen entwickeln können. Dem Rettich geht es in vielen Belangen ähnlich wie dem Radieschen, die sind schon ziemlich eng verwandt. Beides sind Kreuzblütengewächse und beide sind sehr gut für die Gesundheit.

Scharfe Kameraden
Wenn man sie regelmäßig feucht hält werden sie nicht so scharf, wenn man sie dagegen sehr scharf möchte kann man ja unregelmäßig gießen. Wäre doch einen Versuch wert. Wir mögen die lieber mild bis mittelscharf.
Qualität
Die kleinen roten Kugeln sind natürlich sehr gesund, man kann sie wunderbar sehr dünn hobeln mit etwas Salz bestreuen und entweder aufs Brot oder in den Salat einarbeiten.
Sie enthalten viele Senföle und Vitamine. Natürlich ist die Qualität besser wenn sie Bio und im Freiland gewachsen sind,  im echten Boden – wer will schon Pflanzenschutzmittel essen?
Was ist drin?
Inhaltsstoffe sind beispielsweise Senföle wodurch es so scharf wird aber wodurch auch Bakterien und Pilz in Magen und Darm abgetötet werden. Außerdem enthält es viel Vitamin C, 100 g enthalten ungefähr 50 mg Vitamin C. Weiter ist der Stoff Selen enthalten und Folsäure, das bekannte B-Vitamin, gut für die Blutbildung und die Funktion von Schleimhäuten. Somit besonders für Frauen die vorhaben schwanger zu werden oder schwanger sind. Außerdem enthalten Radieschen Eisen und Phosphor das für eine gute Stimmung und stabile Knochen sorgt.
Radieschen haben auf 100g ca 14 Kalorien. Daher sind sie natürlich super für die schlanke Linie. Die kleinen Knollen wirken entwässernd was den Blutdruck mildern kann. Also perfekt für eine Frühjahrskur! Wie wäre es mit einem Radieschen Carpaccio, noch ein bisschen Kresse, Zitronensaft, Pfeffer, Salz und dein Lieblingsöl hinzu und ab in die Sonne zum Genießen des Frischekicks.
Mischkultur
Radieschen sind sehr verträgliche Gesellen, man kann sie gut mit Bohnen, Erbsen, Kohl, Kopfsalat und Möhren zusammen pflanzen. Weniger gut verstehen sie sich mit Gurken.
Video zu Radieschen

Selbstversorgung mit eigenem Gemüse aus dem Garten