Gartenrundgang Juli mit Liveticker

Gartenrundgang, was passiert?

Im Gartenrundgang Juli zeigen wir euch was bei uns bisher gut geklappt hat aber auch wo wir Probleme mit haben. Außerdem haben wir noch zwei exklusive Gäste zu denen wir live rüber schalten dürfen. Und wir lösen das Blumenrätsel vom letzten Gartenrundgang auf und es gibt auch ein neues. Es wird wieder eine Pflanze gesucht, wo wir euch die Blüte zeigen werden.

Kartoffelfreuden
Dieses Jahr sind die Kartoffeln bei uns ein vielversprechender Renner, bisher kein Kartoffelkäfer und auch keine Fäule. Den ersten Sack haben wir schon geerntet und die eigenen Kartoffeln schmecken einfach grandios. Es war bei uns jetzt die rote Desiree und die rote Emmalie . Zu der roten Emmalie gab es letztes Jahr auch eine Challenge schaut mal hier.
Kartoffelkönigin
Nadja ist die absolute Kartoffelkönigin, sie steckt viel Mühe hinein viele alte Sorten in die Gärten zu bringen. Ihren Kanal kennt ihr bestimmt schon, oder?  https://www.youtube.com/channel/UCzIffw7RPIjnDm2t3E4NSwA
Unter anderem haben wir z.b. auch die Sorte Blue Salad von ihr hier und die rote Emmalie.
Experimentanbau Dicke Bohnen
Das Experiment dicke Bohnen für den Herbstanbau ist gut gestartet, die Pflanzen sind gut angewachsen und ein paar haben wir sogar zwischen die Erdbeeren gesetzt. Jetzt heißt es abwarten, bisher sieht es gut aus.
Jungpflanzen
Die Kohljungpflanzen haben wir auch geschützt, die werden jetzt in die Beete eingepflanzt. Außerdem haben wir noch verschiedene Salate die jetzt auch noch in die Beete kommen.
Vor Gurken und Zucchinis können wir uns kaum retten dieses Jahr. Habt ihr schon mal ausprobiert Salzgurken zu machen, letzte Woche hatten wir ein Video dazu aber das hat er bestimmt schon gesehen. Salzgurken haben hier Tradition.
Dschungelcamp
Die Wege in unserem Garten sind teilweise so zugewuchert, es ist unglaublich wie schnell alles so grün explodiert ist. Teilweise kommen wir nur noch ganz schlecht durch den Garten. Ein bisschen müssen wir wohl noch wegschneiden.
Lovely Milan Möhren, Kindergemüse
Eine besondere Freude sind unsere Milan Möhren im Hochbeet. Vor allem unsere Gartenzwergin erfreut sich sehr daran. Aber sie liebt auch Stachelbeeren, also halbiert und ohne Schale natürlich. Ein weiterer Tipp für Kinder ist der junge Stangensellerie, unsere Gartenzwergin kaut gerne darauf rum, besonders wenn sie zahnt. Mögen eure Kinder das auch?
Melonenbirnen | Pepino
Worauf wir dieses Jahr besonders gespannt sind? Die Pepinos, wir haben zwei Pflanzen, das sind schon Büsche und die ersten Fruchtansätze sind auch schon dran. Haltet uns die Daumen gedrückt, dass es viel Früchte gibt und sie reifen.
Tomaten und Auberginen
Zwar sind bei uns erst einige wenige Tomaten reif. Dafür aber die Aubergine Zora im Freiland. Sie hat richtig Gas gegeben, da haben wir schon einige Früchte ernten können. Kombiniert mit der Zucchini ein wahrer Gaumenschmaus in der Küche. Wobei man die Zucchini natürlich auch toll roh essen kann. Aber Achtung, habt ihr eine neue Zucchinipflanzen, unbedingt probieren – falls sie richtig bitter sein sollte, pack die Pflanze auf den Kompost.
Habt ihr die Gartenrundgänge von Max und Florian schon gesehen? Wenn nicht, dann schaut mal hier.

Salzgurken einlegen, Das Originalrezept vom Gärtner

Salzgurken haben Tradition, Salzgurken sind einfach gemacht, Salzgurken sind bei uns nicht mehr wegzudenken. Ogurki ; )

Salzgurken schmecken nicht!

Sie sind wirklich etwas Feines, früher als Kind mochte ich sie nicht so gerne aber ich habe immer meinen Opa beobachtet der sie sehr gerne gegessen hat. Und als ich dann meinen Gärtner kennengelernt habe und seine Vorliebe für Salzgurken, hat sich meine Neugierde doch gemeldet und jedes Jahr mag ich sie lieber.

Tradition und Familie
Auch Schwiegermama nimmt gerne Gurken mit und macht Salzgurken draus. Ich mache auch gerne Gewürzgurken aus den Einlegegurken allerdings glaube ich, da werde ich wohl nächstes Jahr eher zu kommen oder übernächstes. Abwarten.
Falls ihr neugierig geworden seid dann verrät euch jetzt der Gärtner sein Geheimrezept, im Video könnt ihr alle Schritte genau sehen und hier haben wir es für euch noch mal aufgeschrieben, das originale Salzgurken Rezept

 

Gärteners Lieblingsgurken, das Rezept:
  1. Kleine bis mittelgroße Einlegegurken ernten, beispielsweise die Sorte Vorgebirsgstraube aus unserem Shop.
  2. Gläser, Deckel und co in kochendem Wasser mit einem Schuss Essig sterilisieren für ca. zwei Minuten.
  3. Gurken samt junger Wein- oder Kirschblätter, angedrücktem ungeschältem Knoblauch und Dillzweigen in Gläser schichten. Statt Dill funktioniert auch Fenchelgrün. Ebenso können Senf- oder Pfefferkörner hinzugefügt werden. oder stück Meerrettich
  4. Heißen Sud herstellen, auf ein Liter Wasser kommen nach Gusto 40 bis 50 Gramm Salz.
  5. Sud in die Gläser füllen und mit Tellerchen und Stein beschweren damit keine Gurke und kein Gewürz an die Luft gelangt.
  6. Die Gläser für ca. zwei Wochen bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dabei in eine Schale stellen, falls Flüssigkeit bei der Fermentation ausläuft. Dann nach in Dunklen Keller etwas kühler stellen.
  7. Nach vier bis sechs Wochen sobald sich die Flüssigkeit von milchig zu klar geändert hat, sind die Gurken verzehrfertig. Guten Appetit. Haltbar länger als 1 Jahr oder noch länger.

Und hier geht es zum Video:

 

Selbstversorgung mit eigenem Gemüse aus dem Garten