Schlagwort-Archive: Gartenrundgang

Gartenrundgang Dezember

Gartenrundgang mit Gummistiefeln

In diesem Dezember ist noch das ein und andere im Garten zu sehen. Wir ernten zusammen, holen uns Schnittlauch in Haus und ein neues Bilderrätsel gibt es auch wieder.

Der Winter ist da – oder nicht?

Der Schnee im Video ist aus einem der vorherigen Jahren, der Winter ist da – zumindest auf dem Kalender. Vielleicht wird es zum Jahreswechsel nochmal richtig kalt. Abwarten. Wir hoffen es frostet diesen Winter mal so richtig durch.

Lockdown – aber nicht im Garten

Im Garten ist immer etwas zu tun, besonders wenn noch Tiere dabei sind. Daher wird es auch zu Hause nicht langweilig. Sicherlich stellt uns dieser Lockdown vor Herausforderungen, vor allem sozialer Art. Sich nicht persönlich sehen zu können, oder nur eingeschränkt, ist schon teilweise schwer ertragbar. Besonders für Kinder ist es schwer! Schauen wir, dass wir sie besonders gut durch diese Zeit begleiten.

Neue Sorten bei uns im Shop:

so süß! Die Snackpaprika

The Original, die Ananastomate

Hübsche Salattomate, die Berner Rose

Wurzelpetersilie mit Doppelnutzen

Aromatische dicke Möhre

Link zum Selbstversorgerbuch: https://amzn.to/2KK9iRC

Grünzeug in den Hochbeeten

Die Barbarakresse könntet ihr auch jetzt noch aussäen, für den Feldsalat ist es für die Aussaat jetzt schon zu spät. Im Garten verteilt steht hier und da noch einiges an Grünzeug. Wenn ich Grünzeug im Garten sammeln gehe sind dabei Giersch, Sauerampfer, Feldsalat, Postelein, Barbarakresse, Petersilie und ab und an finde ich noch ein Blättchen Kapuzinerkresse, die sich vorm Frost versteckt hat.

Bodenpflege im Gartenrundgang

Pferdemist auf die Beete ausbringen, der sich über den Winter zersetzen kann. Was pflanzen wir drauf? Starkzehrer (Tomaten, Gurken, Kürbisgewächse, Aubergingen …) Allerdings kommen Kohl- und Zwiebelgewächse nicht drauf, die scheinen sich nicht allzusehr bewährt haben. Kompost packen wir im Winter nicht drauf, erst im Frühjahr. Ansonsten arbeiten wir unseren Boden immer wieder auf, Bodenpflege bzw. wir füttern die Bodenlebewesen. Mulchen, EMa, Urgesteinsmehl, Bokashi und auch Jauchen kommen dazu in Einsatz.

Porree Freezo und der Knollensellerie Monarch

Der Winterporree ist dieses Jahr so schön geworden. Die Netze haben sich gelohnt. Der Lauch ist frosthart, kann also stehen bleiben. Der Knollensellerie kommt raus, wir sanden ihn ein und holen bei Bedarf die Knollen in die Küche. Wurzelgemüse wie Schwarzwurzel, Haferwurzel und Pastinaken sind frostfest und stehen im Hochbeet.

Danke für eure Geschenke

Ihr Lieben es ist echt toll! Ab und an klingelt der Postmann und hat Geschenke für uns dabei, von euch. Danke, besonders eure kurzen und herzlichen Briefe gehen uns nah!

Support your locals online too

Clausmarkt 2020 digital – https://meine-greta.de/aussteller

Wir ernten wenn wir es brauchen

Unser Kartoffelexperiment macht sich bisher echt ganz gut. Mal sehen was der Frost nun draus macht. Warten wie es ab! Spannend sind auch die Kohlsorten, die uns durch den Winter begleiten: Rosenkohl, Wirsing spät, Palmkohl, Grünkohl und Rotkohl.

#machenwirdasbestedraus

Macht euch eine feine Weihnachtszeit, schaut im Adventskalender vorbei, genießt ein paar ruhige Tage ; )

https://youtu.be/6eB7mp_evFw

Garten im Herbst, Gartenrundgang

Dankeschön!

Eine unglaublich gute Gurke

Wunderbar dieser Oktober! Und so viel zu ernten, was eine Freude, unser Garten im Herbst! Im Video seht ihr im Durchlauf wie begeistert wir von der Arola, der Schlangengurke fürs Gewächshaus, sind – robust und ertragreich! Wenn ihr Saatgut der samenfesten Gurke ernten möchtet, muss die Frucht wir würden sagen überreif sein, sprich eher gelblich. Dann sind die Samen erst erntereif.

Vielfalt im Garten

Jetzt im Oktober ist der Garten so schön bunt, so viele Blüten sind verteilt, so viele Insekten und Vögel schwirren hier herum – das tut gut, nicht nur den tierischen Bewohnern, auch uns! Sie lieben die Cosemeen, die Sonnenblumen, die verschiedensten Blüten, aber auch die Kräuter und Gemüse bieten Vielfalt.

Aussaat geht immer

Wir haben gerne immer etwas ausgesät, Jungpflanzen da, Pflanzen in den Beeten – es gibt immer was zu ernten und zu knabbern. Ob wilde Vogelmiere oder gepflanzter Knollensellerie, es lohnt sich so sehr eigenes Gemüse im Garten zu haben, egal wie viel – jeder Pflanzkübel zählt! Die Gedankenstütze »Was der Gärtner aussät« ist für uns selbst auch praktisch, ab und an schauen wir gern rein. Selbst wenn ich immer den Zugang zu Supermärkten/Onlinelieferanten habe, eigenes Grünzeug ziehe ich immer vor und es fühlt sich schön und befriedigend an – mal von den Inhaltstoffen und Geschmäckern zu schweigen ; ) Jeder der zumindest eigene Tomaten oder andere Kulturen anbaut, weiß wovon wir sprechen!

Stecklinge schneiden

Im Herbst lassen sich wunderbar Stecklinge von der Feige oder den Süßkartoffeln schneiden. Auch von den Pepino hätten wir jetzt Stecklinge nehmen können. Diese Art der Vermehrung ist sehr einfach und je nach Pflanze und Zeitpunkt sehr erfolgreich. Ausprobieren geht über Studieren, der Garten im Herbst hat noch so viel zu bieten. Falls ihr es noch nicht gesehen habt, schaut euch gern unseren Zusammenschnitt an:

https://youtu.be/cFwIEc4Yki8

Weiterführende Links:

EMIKO, EMIKOSAN:

https://www.emiko.de/emikosan-fermentiert-mit-probiotischen-mikroorganismen?ref=121999

Linus (Gartentagebuch) https://vom-garten-leben.de

Max von DerGartenkanal

https://www.youtube.com/channel/UCMk-jlC_XB4z_3ncQHV-QoA

Dominik Schreiber (Obstbäume, so geht das!) https://www.youtube.com/channel/UCwkIdkCOPBMSL_3vXDub-TA