Schlagwort-Archive: Gartenrundgang

Gemüsegarten im September, GRG

Da ist der Spätsommer im Gemüsegarten auch schon eingezogen. Wie wunderschön die Sonne sich bemerkbar macht. Sie leuchtet golden auf Blüten, Blätter und Gemüse. Die Insekten schwirren umher, die Blüten sitzen voll mit Bienchen und die Schmetterlinge flattern durch den Garten. Pure Idylle! Der Gemüsegarten muss bunt sein. Je mehr Kräuter und Blumen (gerne essbare Blumen) zwischen den Gemüsepflanzen stehen, desto höher auch die Artenvielfalt. Nicht nur auf Disteln freut sich der Distelfink, auch Stieglitz genannt, sondern auch besonders über die Sonnenblumenkerne.

Sonne im Gemüsegarten

Hoffen wir dass die Sonne sich noch eine Weile weiter blicken lässt! Denn späte Gemüse wie später Blumenkohl, Rosenkohl, Grünkohl, Winterporree, Rote Bete, Spinat und Feldsalsat wollen auch noch gut weiter wachsen. Das ganze Jahr über Gemüse aus dem Garten holen zu können, das konnte ich mir früher gar nicht vorstellen – und jetzt? Wir machen es und es klappt! Es muss gar nicht die große totale Selbstversorgung sein, aber ein paar Kübel, ein gemieteter Acker oder einen Streifen im Garten mit Gemüse füllen, das macht glücklich. Mit den Händen werken und schaffen, an der frischen Luft, das tut der Seele gut.

Kartoffeln ernten bis ins frühe Frühjahr

Eines unserer Motivationen für diesen Youtubekanal und den Gartengemüsekiosk ist es, unsere Erfahrungen weitergeben zu dürfen und zum Gemüseanbau zu motivieren. Dass Kartoffeln so lange angebaut werden können, hätte ich früher nicht gedacht. Sortenvielfalt ist hier die Lösung. Es gibt nicht nur feste und mehlige Kartoffeln, samt der Stufen dazwischen – nein es gibt sehr frühe bis sehr späte Sorten. Und das ist die Lösung. Je nachdem wo man wohnt, muss das ganze Anbaukonzept angepasst werden, das ist klar. Aber die Vielfalt an Sorten, die uns Hobbygärtnern heute zur Verfügung stehen ist enorm. Unsere sehr späten Sorten sind bis März in der Erde und werden nach Bedarf geerntet.

Herzblut und der Biosaatgutkalender

Jede Menge Fotos aus unserem Gemüsegarten sind in dem Arbeitsordner für den Biosaatgutkalender gelandet. Wir haben viel überlegt, getüfftelt, besprochen, ausprobiert und nun haben wir einen Biosaatgutkalender mit dem wir glücklich sind. Es ist jeden Monat ein dekoratives Bild zu sehen, natürlich aus unserem Garten. Jedem Monat ist ein Saatguttütchen zugeordnet, das in diesem Monat ausgesät werden kann. Die Saatguttütchen sind hinten im Kalender auf den letzten beiden Seiten zu finden. Natürlich sind die Saaten nicht nur in dem Monat auszusäen. Die Spanne für die Aussaatzeiten sind auch auf dem jeweiligen Kalenderblatt vermerkt. Neben dem inspirierenden Kalendarium auf der rechten Seite sind Beschreibungen, Aussaatinformationen und Mischkulturpartner aufgeführt. Der Kalender ist eines unserer absoluten Herzensprojekte und wir sind sehr dankbar, dass er nicht nur uns gefällt! Ab dem 3. Oktober ist er hier unter diesem Link bestellbar:

Biosaatgutkalender 2022

Der Gemüsegarten im Spätsommer

Er leuchtet, er leuchtet! Die Sonne schweift hinein, die Blüten sind bunte Tupfer, das Gemüse ist in großer Vielfalt im Angebot. Zeit von Reichtum und Fülle. Und auch im Gewächshaus wird es bunt. Ganz viele Feischtomaten haben es dieses Jahr hier geschafft und werden reif. Besonders freuen wir uns über die reiche Vielfalt! Wenn alles gut läuft und das wird es bestimmt – können wir im Herbst/Winter Saatgut der Cleota Yellow anbieten. Es wird Ziersaatgut benannt werden, da es nicht gelistet ist und auch sonst nicht zertifiziert ist. Es ist aus unserer Ernte, bisher sieht es gut aus, die Keimprobe läuft.

Paprika im Gewächshaus wird rot

Da haben wir so lange gewartet und endlich sind so viele Paprika rot. Und sie schmecken phantastisch. Paprika aus dem eigenem Garten sind schon eine feine Sache. Selbst wenn es eine Chilipflanze auf dem Balkon ist, diese zu ernten macht froh und stolz. Dieses Jahr ist es nicht besonders leicht die Paprika ins Rot oder Orange zu bekommen. Daher ist jede Frucht dieses Jahr besonders wertvoll. Die langen Spitzpaprika als auch die Blockpaprika machen sich im GWH sehr gut.

Blick in den sonnigen Gemüsegarten

Da ist so viel los, hier macht es Freude zu verweilen. Edamame sind abgeerntet, die Zucchini sind immer noch reich tragend und die Möhren munden sehr. Der Knollensellerie ist wunderbar, letztens haben wir einfach gedämpft und als Schnitzel verarbeitet. Selbst die beiden geschossenen Pflanzen lassen wir stehen – nicht zur Saatgutentnahme sondern für die Insektenvielfalt. Die Rote Bete steht als Jungpflanze unterm Netz. Vorher stand hier die große milde Gemüsezwiebel. Und die dicken Bohnen wachsen prächtig! Wie wir dicke Bohnen zweimal im Jahr anbauen haben wir in diesem Video für euch zusammengefasst.

Dicke Bohnen für den Herbst anbauen

Die Buschbohnen im Hochbeet, das können wir empfehlen. Gerade wenn sie schattiger stehen ist der Anbau und die Ernte im Hochbeet so viel komfortabler und gesunder. Die Pflanzen wachsen einfach besser. Buschbohnen können immer wieder beerntet werden, auch so ein Vorzug warum sie in den Selbstversorgergarten gehören. Nach den Buschbohnen wird Feldsalat in das Hochbeet einziehen und schwupps ist es wieder bestellt. Wenn man so ein Hochbeet schon baut, dann darf es auch gern dauernd bestellt sein.

Experiment Zuckerschoten und Markerbsen im Gemüsegarten

Zuckerschoten und Markerbsen hatten wir im Sommer für den Herbst ausgesät und tatsächlich, an einer sonnigen Stelle mit Rankgerüst hat es gut funktioniert. Die Zuckerschoten haben bei unserem Experiment besser geklappt – für eine genauere Aussage muss es öfters ausprobiert werden. Da freuen wir uns auf eure Kommentare und euer Feedback. Vielleicht habt ihr ja mitgemacht und sie auch im Sommer ausgesät? Wie sind eure Erfahrungen?
Und falls ihr euch fragt, was jetzt noch so gerade ausgesät werden könnte, hier haben wir unser Video dazu verlinkt. Es gibt immer etwas auszusäen ; )

Aussaat im September

Gartenrundgang September im Videoformat:

Neues Hochbeet eingezogen

Ein neues Hochbeet im Mai, juhu! Ja, es ist Mai – alles neu macht der Mai. Zumindest bauliches im Garten. Das neue Kinderhochbeet ist von naturmetall. Wir haben es als Gemüsebeet in Hausnähe gestaltet. Dabei sind Gewürzgurken, Buschtomate, Fenchel, Snackpaprika und Kapuzinerkresse eingezogen, ebenso die Zuckerschoten. Die Kinder dürfen sich hoffentlich dieses Jahr an einem ganzen Snackbeet erfreuen.

Stand der Dinge in den Hochbeeten und im alten Gewächshaus

Regulär sind wir im Juni soweit, dass wir ernten können. Den Spitzkohl, den frühen Wirsing. Es dauert dieses Jahr einfach länger, aber gut, sie wachsen immerhin vorwärts und nicht rückwärts. Einige Jungpflanzen haben wir ins Gewächshaus gestellt damit sie sich dort erholen können, um ganz bald los starten zu können. Besonders die Auberginen waren dafür sehr dankbar. Ihnen war es wirklich etwas zu frisch, bald ziehen sie an einen geschützten Standort und dürfen wachsen.

Langlebiges Hochbeet aus Metall gesucht?

Vielen Dank für die Bereitstellung der rostfarbenen Metall-Hochbeete in unserem Garten. Wir sind ganz erfreut über die neuen Zugänge. Wie einfach und schnell die Hochbeete aufgebaut waren, top! Leicht und dennoch stabil sind sie auch. Optisch ansprechend als auch qualitativ hochwertig bietet der Hersteller:

Idyllisches für Ihren Traumgarten

Pflanzgefäß in Cortenstahl:

In diesem hier haben wir zwei Paprikapflanzen stehen

Mobiles Hochbeet, bei uns das Kinderhochbeet:

Das ist bei uns das Kinderbeet geworden

Naturmetall ist eine Marke des familiengeführten Unternehmens Max Blank GmbH. Das aus der Kaminofen- und Heizgeräteproduktion entstammende Unternehmen ist spezialisiert auf die Fertigung hochwertiger Produkte. Wer unter anderem langlebige und qualitativ hochwertige Hochbeete, Pflanztröge oder Pflanzgefäße in verschiedensten Ausführungen und Größen für seinen Garten sucht, ist mit den Produkten von naturmetall bestens beraten. Hier kommen Sie direkt zu den Auftritten des Herstellers:

shop.naturmetall.de

www.instagram.com/naturmetall

www.pinterest.de/naturmetal

lwww.facebook.com/naturmetall

https://www.amazon.de/dp/B08DS5SC5L

https://shop.naturmetall.de/Pflanzkuebel-Pure/Pure3640-3250000

Gewinnspiel auf Instagram mit der EMIKO

Herzlichen Glückwunsch zum Instagrammgewinnspiel geht an Ria, Tess und Laura. Via Instagram PN sind die Gewinner benachrichtigt worden und der Gewinn rausgeschickt. Falls ihr dieses Paket zum Angebotspreis haben möchtet, hier ist der direkt Link dazu, einfach auf das Bild klicken. Wir nutzen es selbst voller Überzeugung aus Erfahrung. Effektive Mikroorganismen verbessern auf Dauer einfach den Boden, versorgen die Pflanzen mit Nährstoffen als Bokashi und bieten mit der Zeit einfach eine gute Umgebung für ein gesundes und vitales Wachstum. Die Welt der effektiven Mikroorganismen ist einfach spannend. Wir werden in Zukunft weiter in diese Welt eintauchen, es bleibt spannend.

Das EMIKO Gartenpaket gibt es aktuell zum Angebotspreis

Die Tomaten im Hochbeet sind drin, Ollas auch

Endlich sind die Tomaten drin, im Hochbeet. Dazu kommen Kräuter und essbare Blumen. Natürlich haben wir wieder gemulcht. Die Erde ist mit Bokashi und Kleedünger aufgebessert worden. Hoffentlich wird dieses Jahr noch richtig warm und wir ernten viele köstliche Tomaten. Neben dem Mulch haben wir dieses Jahr Ollas eingebuddelt und testen sie. Das Prinzip ist sehr vielversprechend. Und sie werden nicht allzuweit von uns entfernt in Handarbeit gefertigt. Hier entsteht bald ein Webshop. Wenn ihr euch für eine entscheidet, bestellt der Nora gern einen Gruß von uns: https://www.drellhof.de

Kartoffeln in Tonnen und im Hochbeet

Kartoffeln sind hier sehr beliebt, wir essen sie gern. Sie sind so vielfältig zuzubereiten und im Anbau gibt es auch mehrere Methoden. Wir praktizieren hier den Anbau im Beet als auch in der Kartoffeltonne, also im Hochbeet. Es sind einfach Bleche, die zum Zylinder geformt sind. Sie stehen schon einige Jahre so, es klappt gut. In der Welt der Kartoffeln sind nicht nur die Anbaumethoden spannend, sondern auch die Vielfalt. Je nach Sorte ist die Anbauzeit anders. Es gibt sehr frühe, frühe, mittelspäte, späte und sehr später Sorten. Die nächsten Sorten, die jetzt noch ins Beet kommen sind die sehr späten. Die Sammlung unserer Kartoffelvideos (wir probieren ja gerne aus) findet ihr hier als Playlist:

https://www.youtube.com/watch?v=Q0ZWI-vUXtE&list=PL7ybDdylrmgxvXj7hdFHDBnvVOZgFf8C2
Playlist unserer Kartoffelvideos

Den gesamten Gartenrundgang Mai im Videoformat könnt ihr euch hier anschauen, wir wünschen euch viel Freude und Unterhaltung dabei: