Archiv der Kategorie: Garten

Garten-News

MÄRZ ,Unsere Aussaaten

Gemüse anbauen im März, endlich ist es soweit, nun ist es Zeit für viele Aussaaten auch ohne LED Kunstlicht. Alles was wir für unseren Selbstversorger Garten jetzt aussäen teilen wir mit euch in diesem Video.

Bisher konnten wir viele schöne Saaten mit Kunstlicht aussäen, jetzt braucht es das nicht mehr zwangsweise. Wir freuen uns schon auf die Pikierpartys, einige Tomaten und Salate haben wir bereits pikiert. Juhu!

Südfenster und alles supi?

Ja und nein, es kommt auf die Temperaturen an. Ist die Erde auch so warm? Oder vielleicht doch kühler? Und ist es sehr warm im Wohnzimmer? Ist es zu warm vielleicht? Das Infrarotthermometer ist da praktisch (siehe Jungpflanzenanzucht weiter unten). Zur Isolation tut es ein Rest Isomatte, eine Decke oder vielleicht auch ein Schwimmbrett. Das kleine Mini-Gewächshaus ist doch recht praktisch. Es kribbelt in den Fingern, legen wir los!

Was wann wo wie und wofür?

Mit unseren Videos versuchen wir möglichst viel von unseren Erfahrungen und Vorgehensweisen zu teilen. Wir danken euch für eure Unterstützung mit eurem Einkauf in unserem Kiosk, damit supportet ihr auch unsere Videos. Unser Aussaatkalender fasst sehr viel auf wenig Platz übersichtlich zusammen. Für 2021 ist unser Biosaatgutkalender oft bestellt worden, dafür möchten wir uns hier auch gern bei euch bedanken!

Jetzt bei uns aktuell in der Aussaat:

Tomaten, Basilikum und Paprika können am Südfenster jetzt gut ausgesät werden. Das klappt gut und eignet sich besonders für die jungen Gärtner/innen. Sobald sie gekeimt und ein bisschen größer sind können sie pikiert werden und dürfen/sollten anschließend hell und kühler stehen (unter 20 °C).

Der Kohl bitte zur Aussaat

Wirsing früh, Blumenkohl früh, Spitzkohl, Kohlrabi, Rotkohl, Weißkohl und Brokkoli können jetzt geschützt ausgesät werden, um später ins Freiland gepflanzt zu werden. Wir einige davon bereits ausgesät und die Jungpflanzen kommen nun ins GWH. Versetze Ernte ist bereits hier möglich, also wird bereits hier geplant.

Eichblattsalat, Lollo, Batavia, Eissalate sind auch dabei ; )

Lauchzwiebel, Sommerporree und rote sowie weiße Zwiebel kann jetzt in Direktsaat ins Beet (Achtung Pflegeaufwand ggf. etwas höher), es klappt sehr gut hier, dass wir sie vorziehen. Draußen lassen sie sich in Quickpots im März gut vorziehen.

Kräuter und Blumen dürfen nicht fehlen. Dill, Schnittlauch, Petersilie, Bohnenkraut und Thymian werden nun auch ausgesät. Aber Achtung, außer Schnittlauch und Dill sind es Lichtkeimer. Die dekorativen Keramikschildchen aus unserem Sortiment sind frostfest, was sie uns dieses Jahr besonders gut bewiesen haben ; ) Essbare Blüten kommen so nach und nach in die Aussaat, hier haben wir aber noch Zeit.

Geschützte Aussaat für die Pflanzung im Freiland im März

Mangold, Rote Bete und Sellerie eignen sich gut, allerdings nur wenn sie keinen Frost abbekommen, sie schießen sonst schonmal.

Kurze knackige Videos zum Gemüseanbau zum mal eben nachsehen gibt es von uns jeden Samstag. Wir sammeln sie alle in dieser Playlist #growveggies

Playlist GROW VEGGIES

Spinat anbauen für Superkräfte

Spinat anbauen im Februar, jetzt starten wir die Anzucht für die Selbstversorgung. Das Beet wird vorbereitet und die Saat kommt direkt in die Erde. Bis Ende März sollte das Saatgut vom Spinat in die Erde gekommen sein.

Abstandscheck

Auf ein Beet von 1,5 m Breite und 6 Metern Länge verteilen wir ca. zwei unserer Saatguttütchen vom Spinat. Alle 3 cm kommt ein Korn in die gezogene Rille, ungefähr 3 cm tief. Die Reihen haben einen Abstand von 20 bis 35 cm. Keimtemperatur: 15 – 20 °C. Gar nicht so kompliziert.

Der Boden

Bei uns kommt nach Packungsangabe für Mittel/Schwachzehrer Urgesteinsmehl ins Beet. Es wird gelockert, Rillen werden für den knackigen Spinat gezogen und bei der Keimung drauf geachtet, dass der Beikrautdruck nicht zu hoch wird. Später wird dann mit Grasschnitt gemulcht. Eine weitere Düngung ist bei uns nicht erforderlich.

Versetzt ernten

Nicht alles auf einmal, nein, das machen wir nicht. In der ersten Runde werden nur ein paar Blätter geerntet, dann in der zweiten ein paar mehr und dann zum Schluss im Mai wird alles abgeerntet. Das funktioniert super! Abgesehen von B-Vitaminen und Vitamin C soll das grüne Blattgemüse auch reich an Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen sein. Vielleicht auch genau die richtige Zutat für einen grünen Smoothie, mit ein bisschen Obst dabei und einem Schuss Zitronensaft. Besonders schön sind die frischen Blätter auch zusammen mit Salat und Wildkräuter als Feuerwerk der knackigen Immunstärkung im Frühjahr.

Das Haltbarmachen

Funktioniert bei uns am besten über das Einfrieren. Erst blanchieren, kurz erhitzen dass die Blätter zusammenfallen, dann abtropfen lassen, mit den Händen ausdrücken und zu Kugeln formen. Dann den Spinat abkühlen lassen und einfrieren. Nach Bedarf portionsgerecht entnehmen, prima. So erleichtern wir uns die Selbstversorgung.

Ein älteres Video von uns zum Anbau im Herbst im Hochbeet gibt es auch noch ; ) Gartengemüsekiosk Classics

Spinatlasagne, Rezept als Youtubevideo ; ) Schaut mal rein!

Jess kocht Spinatlasagne