Archiv der Kategorie: Garten

Garten-News

Gartenrundgang Dezember

Beete anlegen und den Garten planen

Im Winter ist es auch Zeit über die Beetgestaltung nachzudenken. Möchtest du neue Beete anlegen? Als wichtigstes ist wohl der Sonnenverlauf, ist es sonnig genug wo das Gemüsebeet sein soll? Ist die Lage geschützt? Wie ist die Lage des Gartens ingsgesamt? Könnten es Feigen bei mir schaffen? Oder ist es noch milder und vielleicht könnten sogar Khaki im Garten wachsen?

Fruchtfolgen mit Sinn

Auf der einen Seite haben wir Hochbeete und hier haben wir darauf geachtet, dass wir vier haben. Auf diese Weise können wir mit den Kulturen darin routieren. Am einfachsten ist das Prinzip bei den Low-Budget-Hochbeeten zu verstehen. Jedes dieser beiden Hochbeete ist in vier Quadranten aufgeteilt. Beispielsweise wie folgt bepflanzt: Leguminosen, Salate/Blattgemüse, Wurzelgemüse und Kohlgemüse. Wichtig ist die schwerpunktmäßige Bepflanzung eben mit Schwach-, Mittel- und Starkzehrern. Den Leguminosen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da sie Stickstoff in die Erde bringen, wenn man die Wurzeln der Pflanzen nach der Ernte im Boden belässt.

In den ersten Jahren wäre die bunte Bepflanzung keine Schwierigkeiten, mit den Jahren könnte es aber schwierig werden. Kohl auf Kohl zum Beispiel oder auch Gurken auf Gurken sind keine gute Idee.

Eine andere Variante seht ihr im Gartenrundgang bei uns im neuen Gemüsegartenteil. Dort haben wir ein langes Beet. Da verfahren wir in Sachen Fruchtfolgen mit dem Paternosterprinzip. Es rollt sich immer einen weiter. Die Strecke ist in Beete unterteilt. Diese Beete sind so zwischen 1,20 und 1,50 breit. Die Breite der Beete kann man gut auf die eigene Größe anpassen. Zucchini und Zwiebeln standen auf einem Beet (nacheinander) und daneben standen die dicken Bohnen, am Rande die Yacon. Die Zucchini wandern ein Stück weiter, also sind sie wieder vorne. Die dicken Bohnen und vorher die Zwiebel stehen dann am Rand. Das Prinzip ist einfach, immer einen weiter rutschen lassen. Ein Gartenbuch mit aufgemalten Beeten macht Sinn und Spaß! Probieren über Studieren und! Die Mischkulturen nicht außer Acht lassen. Da machen wir auch noch mal ein Video zu.

Kirschbäume im zweiten Schnitt, wie naturnah ist der Garten?

Dominik war da, ja genau – DER Dominik aus Österreich, der Marillenkönig höchstpersönlich. Er ist mit uns nicht nur die Bäume durchgegangen sondern hat unseren Garten mit uns gemeinsam auf die Challenge #wirfürvielfaltundnatur hin inspiziert. Es war grandios! Naturnah und bunt soll es ein! Und top wenn noch ein #schreiberbaum drin steht.

#wirfürvielfaltundnatur

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Check im GGK

Ernte im Dezember

Was gibt es noch? Selbstversorgung im Gartengemüsekiosk – viel Blattgrün: Rosenkohl, Feldsalat, Grünkohl, Wirsing, Palmkohl, Asiasalat, Wurzelgemüse, Kräuter. Es gibt doch unglaublicherweise immer noch einiges zu ernten.

Neue Hühnerlies – Namen gesucht

Wir haben Hühnerdamen übernehmen dürfen. Die drei weißen Schneebällchen haben noch keine Namen, wir hoffen ihr helft uns weiter und habe feine Ideen, die wir unter dem Youtubevideo in den Kommentaren lesen dürfen? Das wäre wunderbar! Es sind weiße Seidenhühner.

Gastbeitrag »Hühnerhaltung« für Astrid
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Jungpflanzen, Süßkartoffelstecklinge und Co

Die Spinnmilben will keiner haben! Wird es zu trocken fühlen sie sich eingeladen! Also Feuchtigkeit sprühen, einfach Wasser in der Sprühflasche daneben stellen und jeden Tag sprühen. Hat man die Spinnmilben schon da? Versucht doch mal eine Sprühflasche mit Wasser und Spüle mischen und jeden Tag sprühen, vor allem unter den Blättern!

Zeilen für die Weihnachtspost

Zeit für Liebe und Gefühl, heute bleibt’s nur draußen kühl. Kerzenschein und Apfelduft, es liegt Weihnachten in der Luft.

Die kleine süße Gartenfee, Sitzt fest im weißen tiefen Schnee, Drum schickt sie dir nun aus der Ferne, die schönsten Weihnachtsglitzersterne.

Es fülle sich Dein Heim mit Glück, Dein Herz mit Liebe, Deine Tage mit Freude, an Weihnachten und das ganze Jahr.

Draußen wird es kalt, der Weihnachtsmann kommt wohl bald. Genießt die Feiertage mit den Lieben, gespannt sind alle was sie dieses Jahr kriegen. Doch das schönste Geschenk, wenn man weiß das jemand an dich denkt.

Wer noch mehr Zeilen zu Weihnachten sucht, findet schöne unter diesem Video in den Kommentaren: – 2016 – aus dem Fundus! Danke an euch!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Unser aktuelles Adventskalendervideo ist hier, Teilnahme bis zum 31.12.2019

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Adventskalender 2019
https://youtu.be/R8kD1wCupn8

Sommerrollen – Kochshow im Rigottiland mit Max

Da war es endlich wieder soweit! Max und Jen durften wieder in der Rigottiküche kochen. Dieses Jahr sollten es Sommerrollen sein. Wer weiß was wir nächstes Jahr machen, wenn wir wieder zum Florian kommen dürfen ; ) Reispapier und Gemüse aus den Gärten – Sommerrollen nach Art des Hauses.

Reispapier in Bio?

Es war gar nicht so leicht Reispapier in Bioqualität zu finden. Das ging dann aber doch (hiesiger Bioladen), das kam dann mit in die Reisetasche – nicht zu knapp ; ) Ich habe mich schon so sehr aufs Kochen mit Max gefreut – und es war wieder wunderbar. Zudem wir Sommerrollen wirklich oft und gerne essen und sie immer wieder etwas anders gestalten.

Was ist drin?

In unsere Sommerrollen haben verschiedene Leckereien den Weg gefunden. Ob es nun die Zucchini, die vorgekochte Rote Bete oder die Gurken waren, es sollte frisch und bunt sein. Die i-Tüpfelchen waren auf jeden Fall die Blütenblätter der Ringelblume. Legt man diese gemeinsam mit dem Reis und den Salatstreifen (oder Streifen von Grünzeug) so hin, dass sie außen durchscheinen, steigert das den Optikscore und somit auch die Anziehungskraft der Rollen. Ein Dip bzw. eine Soße darf natürlich auch nicht fehlen. In den Videos seht ihr genau was wir in die Rollen und in die Dips gegeben haben.

How to roll Sommerrollen

Um die Sommerrollen zusammenzudrehen gibt es wohl viele unterschiedliche Wege. Ich lege sie gern in lauwarmes Wasser, hole sie mit zwei Händen raus, lasse sie abtropfen und lege sie dann auf einen Teller oder ein Brett. Anschließend wird auf einer Hälfte belegt und dann gerollt. Dabei die Ecken eingeschlagen. Sollten sie zu nass sein ist das kein Problem, einfach liegen lassen, die ziehen sich von selbst wieder zusammen. Achtung beim Hinlegen, wenn sie zu nah aneinander liegen, können sie zusammenkleben. In den Videos seht ihr es praktisch wie wir das machen. Falls ihr noch nie eine Sommerrolle gemacht habt, probiert es aus! Es geht auch mit Kürbis und Roter Bete!

Bücherlinks:

Das geheime Leben der Bäume:
https://amzn.to/2MRpr6K

Kochbuch Feuerfest von Lisana:
https://amzn.to/31JWOwk

Link zu dem GGK-Kochbuch »Gartengemüseküche«:
https://www.gartengemuesekiosk.de/produkt-kategorie/buecher

Den ersten Teil gibt es beim Max:

Den ersten Teil von unserem gemeinsamen Video könnt ihr hier sehen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Den zweiten Teil gibt es bei uns:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Kochen mit Max

Die Kochvideos vom Jahr davor:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Und auch den zweiten Teil könnt ihr euch ansehen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Kanal von der lieben Carmen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Carmen und Florian