Gartenrundgang August

Gartenrundgang August

Gartenrundgang August, unsere persönliche Illumina könnte man sagen. Letztes Jahr haben wir das schon gemacht und es waren so tolle Bilder, wir möchten das jetzt traditionsgemäß jedes Jahr machen. Dieses Jahr haben wir auch wieder den Feuerkorb angemacht, die Fackeln an und auch sonstige Lichter im Garten aufgestellt. Wir haben es uns natürlich auch nicht nehmen lassen euch zu zeigen wie es in den Beeten aussieht. Bei Nacht sieht es dann doch noch mal ein bisschen anders aus. Wir haben üppiges Wachstum Kräuterbeet und ihr seht abgeerntete Gurkenpflanzen. Die waren dieses Jahr dermaßen spendabel, Gurkenschwemme ohne Ende. Außerdem haben wir in Hochbeet Nummer eins auch noch die gelben Buschbohnen drin, aber warum werden die Spitzen gelb? Habt ihr eine Idee?

Mais, Bohnen und Kürbis

Das Milpa Beet wächst nur mittelmäßig gut, wir haben es nicht gegossen und allzu sonnig ist der Standort auch nicht. Dennoch sind ein paar Maiskolben da die beerntet werden möchten. Reif sind sie jetzt auch. Kürbispflanzen und Bohnen wachsen gut dazwischen. Gestern habe ich noch ein Muscat de Provence Kürbis entdeckt. Das ist ein wunderbarer Kürbis, den man auch klasse roh essen kann. Der hat viel Fruchtfleisch und wenig Kerne.

Salate und Möhrchen

In Hochbett Nummer drei und Nummer zwei wachsen jede Menge Salate, Lollo Rosso, Lollo Bionda, Eichblattsalat und Bataviasalat. (Der Batavia eignet sich übrigens wunderbar für Salatwraps) Wir haben festgestellt, dass man Frühlingszwiebeln unheimlich gut umpflanzen kann, das neben die einem nicht übel. Die Möhren würden wir gerne im Hochbeet lassen, dick mulchen sodass wir uns das Einlagern für den Winter sparen können und immer frische Möhren raus ziehen können. Das werden wir mal ausprobieren.

Kürbisfplanzen, Gewürztagetes und Schnecken

Im alten Gemüsegarten sieht es sehr verwildert aus. Das Wachstum ist üppig, und der Mehltau zieht bei den Kürbispflanzen ein – aber das macht nichts, die wachsen trotzdem super. Besonders schön ist das bunte Mangoldbeet, was regelmäßig von Oma beerntet wird. Ein super Tipp: Unserer Erfahrung nach ist es sinnvoll Gewürztagetes zwischen Pflanzen zu setzen, die gerne von Schnecken besucht werden. Wir hätten das beim Chinakohl auch machen sollen. Ihr seht im Video ist der etwas durchlöchert.

Kartoffeln ernten, wir fangen an

Im neuen Gemüsegarten werden die Kartoffeln nach und nach abgeerntet, die Tonnen neu bepflanzt mit Jungpflanzen wie z. B. Salat, oder auch Asiasalaten. Wir haben an allen möglichen Ecken im Garten Physalis stehen, die Auberginen geben immer wieder neue Früchte – Paprika können wir ernten und ernten und ernten, eine wahre Freude! Gartenrundgang August, alles ein bisschen früh.

Gemüsebeete brauchen Sonne

Sehr sonnig stehen bei uns Steckrüben, Sellerie, Rote Bete, Möhren, Winterporree und vor allen Dingen haben wir noch mal zwei Standorte wo wir Dicke Bohnen gesetzt haben. Unsere Experimente mit dem Anbau von dicken Bohnen im Herbst lohnen sich wirklich, die wachsen schon fast besser als im Frühjahr. Wer hätte es gedacht?

Saatgut sammeln
Und es ist Zeit Saatgut zu sammeln, sei es von den verschiedenen Tomatensorten oder auch von Blumen wie z. B. der Kornblume, der Ringelblume oder auch den Malven. Wir haben unserem Shop drei neue Saatguttütchen-Designs im Angebot, vielleicht kennt ihr die ja noch nicht? Wir wünschen euch einen wunderbaren Spätsommer, jede Menge Ernte und viel Spaß in eurem Garten!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

***********

Und immer sind da Spuren deines Lebens,

Gedanken, Bilder und Augenblicke.

Sie werden uns an dich erinnern,

uns glücklich und traurig machen und

dich nie vergessen lassen.

Ernte-Tipps Juli

Ernte-Tipps Juli

Wir konnten schon die allerersten Kartoffeln rausholen, außerdem hatten wir wieder regelmäßig rote Bete am Start, juhu! Was ein großes Highlight war? Definitiv die Buschbohnen, die Grünen sind jetzt weitestgehend abgeerntet bzw. wachsen nach und bald, vielleicht Anfang August, dürfen die gelben Buschbohnen schon soweit sein – in Hochbeet Nummer eins. Außerdem sind die blauen Buschbohnen im alten Gemüsegarten auch schon erntereif – Bohnen ohne Ende. Regelmäßig dürfen wie Auberginen und  Zucchini beernten, habt ihr schon mal richtig leckere Zucchiniröllchen vegan gegessen? Wir lieben sie!

Highlights im Gemüsegarten

Ein weiteres wunderbares Highlight diesen Monat waren definitiv unsere Feigen. Wir haben Feigenbäume der Sorte Morena und das sind Twotimer, also Feigenbäume die zweimal im Jahr tragen sollen. Die erste Erntewelle ist jetzt im Juli gewesen. In diesem Jahr war alles etwas verfrüht, die Feigen waren so lecker, wir hatten jeden Morgen zum Frühstück Feigen, was ein Traum. Dazu gesellten sich die ersten reifen Weintrauben. Wir haben Weintrauben hier wachsen und zwar die kernlose Sorte »white dream«. Weintrauben und Feigen zum Frühstück, draußen im Garten, was will man mehr?

Tomaten in bunter Vielfalt

Besonders schön ist die Ernte der Tomaten, jeden Tag wird eine neue Tomate reif und da wechseln sich die Sorten ab. Wir haben dieses Jahr wieder so viele verschiedene Sorten an Tomaten im Garten, das fasziniert mich total! Wir haben dieses Jahr auch wieder zwei Tomatenvideos für euch in Vorbereitung, die kommen dann online wenn es ein bisschen kühler wird. Irgendwie hat man doch zu wenig Zeit zum Video schneiden, aber das Jahr ist ja noch lang.

Physalis und essbare Blüten

Wenn man das unter Ernte zählen könnte, essbare Blüten sind diesen Monat auch noch vertreten, besonders die Löwenmäulchen, die Chrysanthemen und auch die Malven machen sich sehr hübsch. Die ersten Physalis sind auch schon reif, da freut sich besonders unsere Gartenzwergin drüber. Die Kräuter sind startklar, die beernten wir regelmäßig für unsere Küche, es ist echt wunderbar.

Antipastigemüse
Von der Gurkenschwemme brauche ich glaube ich gar nicht erzählen oder? Ernte-Tipps? Die hat wohl jeder die Gurken. Wir haben so viele Gurken, für den Frischverzehr, fürs Einlegen und zum Weiterverschenken. Außerdem dabei sind noch Paprika, Chili und Pimientos de Padron. Was wir ebenfalls regelmäßig beernten können sind die Mangoldpflanzen, immer die äußeren Blätter abernten, die großen wachsen einfach nach. Das ist doch prima.

Es gibt hier eigentlich immer irgendwas zu ernten, die Vielfalt ist total überwältigend für uns und ich bin gespannt was der August so hergeben wird. Es bleibt spannend!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen