Schlagwort-Archive: Dezember

Aussaat-Tipps Dezember

Aussaat-Tipps, unsere persönliche Challenge

Aussaat Tipps für den Dezember, zugegeben es klingt ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, aber dennoch haben wir den ein oder anderen Aussaattipp für euch. Unser persönliches Ziel 12 Aussaat-Videos zu erstellen, haben wir hiermit erreicht. Somit ist unsere Playlist für die Aussaat Tipps jetzt gefüllt. Bei uns im Garten gibt es immer noch einiges zu ernten, sei es der Sellerie, der Rosenkohl, Spinat, Grünkohl, hier und da noch Mangold und im Keller stehen auch noch ein paar Kürbisse und warten auf ihren Einsatz.

Weizengras, grünes Gold
Diesen Monat säen wir Weizen aus, aber nicht um Brot daraus zu backen, sondern wir möchten gerne das Weizengras ernten. Dieses kann man wunderbar mit der Schere abschneiden und entsaften. Gerade im Winter ist das eine gute Quelle für frische Vitamine. Da kann man ja im Winter nicht genug von bekommen. Natürlich nicht pur, das mögen wir auch nicht. Aber in Kombination mit Banane und/oder auch Trockenfrüchten ist das eine gute Idee.

 

Erdwirtschaft und unser Gewächshaus

Neben den Aufräumarbeiten im Garten und der Sammlung von Erde haben wir auch im Gewächshaus noch etwas ausgesät. Wie im letzten Monat auch haben wir in der Mitte eine Rille mit Bokashi gezogen, um die Erde für die nächste Saison vorzubereiten. An der Seite haben wir den Platz aber noch für Aussaaten genutzt. Und zwar haben wir dort Asia-salat, Mizuna, ausgesät. Auf der anderen Seite haben wir mal versucht Salatrauke aus zu bringen, das sollte eigentlich auch noch klappen.

Hühner im Dienst

Unsere Hühner übernehmen ihren Job auch im Winter ganz fantastisch. Sie graben den ganzen Garten um, suchen/finden und essen Schneckeneier. Ansonsten räumen sie auch auf. Hühner im Garten sind gerade im Winter eine prima Arbeitserleichterung.

Microgreens

Stichwort »microgreens«. Im Winter frische Vitamine und Spurenelemente zu sich zu nehmen kann man sich erleichtern, indem man Sprossen, Keimlinge oder eben Microgreens zieht. Der Unterschied zu den Sprossen ist grob gesagt der, dass die microgreens weiter wachsen dürfen bis das erste junge Grün zu sehen ist. Bei den Sprossen wartet an nur bis sie gekeimt sind und verwendet sie dann direkt. Sprossen und microgreens sind wunderbare Quellen für eine hohe Dichte an gesunden Stoffen unter der Voraussetzung dass man sie roh zu sich nimmt.

Oldschool Kresse

Wir haben euch im Video gezeigt wie wir das einfach mit normaler Kresse machen, dem bekanntesten Beispiel von microgreens. Aber das geht natürlich auch wunderbar mit Radieschensamen oder Brokkolisaatgut oder auch Sonnenblumenkernen. Am besten natürlich Saatgut, das man im Garten selber gezogen hat oder aus einer verlässlichen Quelle bekommen hat. Es geht ja um die eigene Gesundheit.

Süßkartoffeln auf der Fensterbank

Ansonsten haben wir euch versucht noch einen Einblick in den Stand unserer Süßkartoffeln zu geben. Vielleicht habt ihr auch Süßkartoffeln auf der Fensterbank stehen? Wir achten darauf, dass wir sie regelmäßig zurückschneiden damit sie buschig werden und nicht einzelne lange Triebe bilden. Die abgeschnittenen Triebe kann man einfach wieder zur Vermehrung, also zu weiteren Stecklingen, verwenden.

Wir hoffen unsere Aussaat-Tipp Videoreihe dieses Jahr hat euch gefallen und ihr konntet die ein oder andere Inspiration mitnehmen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Gartenrundgang Dezember, ruhig und beschaulich

Gartenrundgang Dezember

Es ist wieder soweit, Zeit für den Gartenrundgang Dezember. Der Winter ist da, es wird immer kühler, die Blätter haben sich verabschiedet und trotzdem möchten wir euch den Einblick in unseren Garten nicht vorenthalten. Die »Kohltauben« waren am Grünkohl, der Chinakohl ist nicht so einfach zum wachsen zu überreden wie gedacht, der Mulch verteilt sich auf den Beeten und der Feldsalat wächst wie Unkraut und schmeckt wie eine Delikatesse, sehr lecker!

Schaut doch mal selbst bei unserem Gartenrundgang Dezember vorbei:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Fotografieren im Garten

Für die Fotofans unter uns; wenn machbar, geht unbedingt morgens in den Garten, wenn die Sonne und der Frost ihr Spiel zeigen. Da lassen sich hübsche Bilder im Garten aufnehmen. Die Sonne haben wir leider ab und an verpasst, denn im Winter ist sie hier im Garten nicht allzuoft zu sehen. Umso mehr freut man sich über ein paar hübsche Frostbilder. Habt ihr schöne Winterbilder gemacht? Lasst doch einen Link in den Kommentaren unter dem Artikel hier da.

Gedanken zum Gartenrundgang Dezember

Sind wir eigentlich die einzigen, die ihren Rosmarin auch schonmal als Weihnachtsbaum im Garten einsetzen? Und wer hat die Winterkefe auch im Garten? Frisches Grün im Garten macht mich immer wieder glücklich, sei es der Wirsing, Chinakohl, der Palmkohl oder auch der Mangold. Besonders schön ist der Feldsalat, der regelmäßig geerntet werden kann und je nach Erntemethode auch nachwächst. Dieses Jahr ist der besonders grün, vital und knackig! Kennt ihr unser Video zum Feldsalat? Oder auch den zweiten Teil dazu? Oder dieses hier?
Hoffentlich wird der Grünkohl noch was und erholt sich! Das wäre echt schade. Ebenso hoffen wir doch mal, dass auch der Spinat zumindest im Frühjahr nochmal Gas gibt.
Abwarten und Bratapfeltee trinken ;  ) Oder einen leckeren Yogi-Chai-Tee.

Mulchen, ja/nein – oder wie?

Wir sind gespannt auf euern Austausch in den Kommentaren bei Youtube zum Thema Mulchen im Winter (nicht Mäulchen liebe Autokorrektur ; )). Wer welche Meinung vertritt und warum – wie die Erfahrungen sind. Bisher waren wir gut unterwegs mit unserer Methode, die wir im Video vorgestellt haben. Die ungefrorenen Beten waren schon sehr praktisch. Die große Version dieser Art wäre dann wahrscheinlich die Erdmiete, oder?

Und hier haben wir auch noch ein paar Impressionen für euch: