Schlagwort-Archive: Sommer

Hochbeet bepflanzen für den Sommer mit EMs

Es ist Sommer! Hochbeete mit Hilfe von Effektiven Mikroorganismen für den Sommer bepflanzen, das haben wir uns vorgenommen. Mit Hilfe von EMs können wir den Boden beleben und verbessern. Die Pflanzen können besser wachsen und eine gute Ernte schenken. Wir werden im Herbst wieder vor Ort sein für die Bepflanzung im Winter. Was in der Zeit passiert ist werden wir uns auch ansehen.

Hochbeete im Sommer bepflanzen?

Im Sommer sind wir spätestens alle im Garten und Gemüsefieber. Die Beete dürfen bei uns zwei bei drei mal im Jahr bestellt werden. Bei der EMIKO gibt es ganz hübsche Hochbeete vor den Toren. Zwei davon wollten wir gern gemeinsam vorbereiten und bestellen. Zusammen überlegt, zusammen geplant – zusammen umgesetzt. Im Videoformat haben wir euch mitgenommen. Es war ein sehr sonniger Tag mit vielen schönen Momenten, wir sind sehr gespannt auf den weiteren Wachstumsverlauf. Im Herbst haben wir vor wieder vor Ort zu sein und das Beet für den Winter zu bestellen. In der Zwischenzeit wird natürlich dokumentiert werden.

Sommerhochbeete bestellen, was kommt rein?

Im ersten Beet haben wir verschiedene Kulturen gesetzt. Am Rande rankend haben wir eine Süßkartoffel gesetzt, an der einen Seite haben wir Buschtomaten in Rot und Gelb reingesetzt. Starkzehrer aber für Tomaten sehr pflegeleicht, sie brauchen kein Dach überm Kopf und keine Ausgeizerei, praktisch. In der Mitte haben wir Buschbohnen gepflanzt und zwar gelbe, grüne und die blauen – die Zauberbohnen. Dazu haben wir noch Gewürzgurken gesetzt, rankend am Hochbeet hinunter. Auch dazu kommen Kräuter, Basilikum, Dill und Bohnenkraut. Auch ein paar Kapuzinerkressepflanzen kamen noch hinzu.

Im zweiten Beet haben wir Salat und Schnittlauch gepflanzt, dazu kamen Zuckerschoten. Die haben wir einen Tag lang eingeweicht, sodass sie ein bisschen Zeit aufholen können. Die Zuckerschoten haben wir an den Rand des Beetes gesteckt. Von dort aus können sie runter ranken. Dazwischen haben weitere Kräuter und essbare Blüten gesetzt.

Hochbeet für die Pflanzung vorbereiten

Ein Hochbeet zu Füllen ist an sich schon eine Herausforderung. In den unteren Bereichen passt noch viel grobes Material hinein, aber oben braucht es Erde. Bei den Mengen ist es dann meist nicht ganz einfach viel qualitativ hochwertige Erde zu bekommen. Eine gute Möglichkeit den Boden zu verbessern bieten die Effektiven Mirkoorganismen. Bei der EMIKO finden wir eine große Produktpalette. Vor allem ist es interessant zu lernen und zu verstehen wie EMs arbeiten.

Zugegeben, das ist mit einem Satz nicht getan. Zu Beginn scheint es eine Welt für sich zu sein. Wir arbeiten mittlerweile einige viele Jahre mit den effektiven Mikroorganismen in unserem Garten. Jedes Jahr wird der Boden besser und lebendiger. Die EMs stellen unserer Meinung nach ein großes Puzzlestück dieser Verbesserung dar. Das Ziel ist eine Bodengare – ja das Wort haben wir vor Ort gelernt. Es meint den lebendigen und gesunden Boden. Genau der ist Grundlage für gesundes Gemüse, eben das was wir uns wünschen.

Im Sommer ist es oft heiß – das richtige Wetter für EMs?

Eher nicht. Unsere Arbeit war an einem sehr sonnigen Tag – für die Arbeit mit EMs sehr ungünstig. Besser an einem graueren Tag oder Abends und/oder vor dem Regen, da können sie sich besser entfalten. Neben den EMa, dem Bodenhilfstoff, gibt es Schwarzerde mit Em sowie Bokashi mit EMs, beispielsweise. Bokashi ist für uns aus dem Gemüseanbau nicht mehr wegzudenken! Die Bokashieimer sind hier fester Bestandteil geworden.

Aber es gibt den Bokashi auch in fertiger Variante, besonders schön für Gärtner die Bokashi nicht selbst herstellen wollen oder können. Es gibt für alles einen Weg, der eine passt zu dem einen, der andere zu dem anderen.

Ein paar Impressionen des fabelhaften Tages hat die liebe Kati aufgenommen. Merci!

Hier findet ihr die Produkte, die ihr im Video gesehen habt:

Garten- und Bodenaktivator
Garten- und Bodenaktivator
Bokashi
Bokashi
Microdünger
Mikrodünger
Urgesteinsmehl
Urgesteinsmehl

Wichtig ist, egal welches Produkt interessant erscheint, der grundsätzliche Weg Effektive Mikroorganismen im eigenem Garten dauerhaft zu etablieren und auf die gesunden und aufbauenden zu setzen. Mit der Zeit zeigt es die entsprechende Wirkung, zumindest ist das unsere Erfahrung! Selbst unsere Tiere fahren gut mit den EMs.

Wenn du einsteigen und ausprobieren möchtest und du nicht den allerschlechtesten Boden hast, probiere es mal mit Garten- und Bodenaktivator. Das ganze Video findest du hier. Hoffentlich ist es spannend, interessant, informierend, motivierend und inspirierend – wir geben uns gern Mühe. Good Grow und viel Spaß bei euch im Garten, egal ob mit oder ohne die EMs.

Das Video zur Hochbeetbepflanzung auf Youtube:

Gartenrundgang Juli Teil 2

Gartenrundgang Juli – Es ist Sommer! Ok, irgendwie gibt es gerade viele Tage die sich wie April im Sommer anfühlen, aber es gab auch schon Tag an denen sich ein Pool und ein Sonnenschirm gelohnt hat. Warten wir es einfach mal ab. Im Moment sind so viele Beeren reif!

Fädel dir ein paar Beeren auf : )

Stachelbeeren kommen jetzt, die Johannisbeeren sind da, Jostabeeren wollen geerntet werden, ebenso wie die Sommerhimbeeren und die Blaubeeren. Auch die ersten japanischen Weinbeeren werden hier geerntet. Kennt ihr das Video von Stefan, das er mal für und gemacht hat?

https://www.youtube.com/watch?v=KFvCY1JIaf8&feature=youtu.be
Eisbeerentorte

Gemüse über Gemüse

Nun können wir die Schwemme schon erahnen. Gurken in Freiland, Hochbeet und Gewächshaus ebenso wie Zucchini. Wir essen sie oft tatsächlich auch in ganz jungem Stadium. Da sind sie besonders zart und wir haben genug hier.

Krautsalat rockt!

Sauerkraut rockt, aber Krautsalat eben auch. Im Moment wird der hier recht häufig gegessen, es sind einfach noch an verschiedenen Ecken im Garten junger Wirsing und knackiger Spitzkohl, der verarbeitet werden will. Rohkost ist einfach unschlagbar! Mit Anni haben wir mal gezeigt wie Krautsalat ganz einfach und lecker zu machen ist:

Krautsalat rockt

Bohnen sollen bunt im Garten wohnen

Da dichtet sie ihre Bohnenliebe ; ) Bohnen sind bei uns in verschiedensten Varianten zu finden, wir lieben sie. Besonders die Buschbohnen sind so ergiebig und lassen sich wochenlang beernten. Die gehören definitiv in den Selbstversorgergarten. Ein Video zur grünen Buschbohne Saxa von uns findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=p42KL1MnG0Q&feature=youtu.be
Buschbohnen sind einfach anzubauen

Blumenkohl und Weißkohl im alten Gemüsegarten

Die beiden stehen unter Netzen und wachsen hier trotz Lichtmangel erstaunlich gut. Unser alter Gemüsegarten wird mit den Jahren und den umliegenden Bäumen einfach immer schattiger. Wahrscheinlich ist das Beet, in dem der Kohl jetzt steht (und letztes Jahr der Zuckermais) noch mit das sonnigste Beet. Der Weißkohl sieht fantastisch aus, da wird sicher fermentiert.

Rote Beete und Mangold, Verwechslungsgefahr!

Während Kohlrabi und Brokkoli als Jungpflanzen sehr sehr ähnlich aussehen sind Rote Bete und Mangold als Saatgut kaum zu unterscheiden. Schon faszinierend!


Rote Bete

Aussaaten, wer wie was

Was wir wann, wie und für welchen Platz wir aussäen haben wir in unserem Aussaatkalender zusammengefasst, den man jedes Jahr wieder neu verwenden kann.

Für jedes Jahr wieder zu verwenden

Unser Gartenrundgang Juli, Teil 1

erster Teil vom GRG Juli

Und Gartenrundgang Juli Teil 2