Schlagwort-Archive: Saatgut

CMS? Gentechnik? Experten klären auf!

Bingenheimer Saatgut AG im Expertengespräch zu Gentechnik, CMS und Firmenkonzentration – Petra und Gebhard haben sich die Zeit genommen und uns wichtige Dinge erläutert, Dinge angesprochen und Sachverhalte nahe gelegt, die man sonst so i.d.R. gar nicht mitbekommt.

Wer vielleicht neu dabei ist und sich wundert, warum die Bingenheimer Saatgut eine AG ist, hier ist das passende Video dazu:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Bingenheimer Saatgut AG

Präsentation über die Unternehmenskonzentrationen:

https://philhoward.net/

Ein Label, das uns sofort zeigt ohne Gentechnik, Hybriden etc. ausgekommen zu sein und trotzdem wunderbare Lebensmittel erzeugt zu haben, Bioveritas:

https://media-bsag-live.saatec.de/media/wysiwyg/Sorten-Herkunft/Katalog-DE_Seite_146_Bioverita.pdf

Von der Bingenheimer Saatgut AG zur Verfügung gestellte Links für weitere Informationen:

IG Saatgut – Interessengemeinschaft für gentechnikfreie Saatgutarbeit:

http://www.gentechnikfreie-saat.org

Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen -> Noch ein guter Film zum Thema Saatgut, es gibt 2020 sogar noch ein paar Sondervorstellungen in verschiedenen Kinos:

https://saatgut.wfilm.de/unser-saatgut/inhalt/

Saatgutfonds der Zukunftsstiftung Landwirtschaft:

https://www.zukunftsstiftung-landwirtschaft.de/saatgutfonds

https://youtu.be/6UT_LB5Bfa4

Saatgutdiagnostik erklärt

Saatgutdiagnostik klingt ja erst mal recht wild! Die liebe Steffi erklärt es uns im Video so gut, danach wisst ihr Bescheid. Danke Steffi!

Die Diagnostik überprüft anhand von Rückstellproben die Qualität der Reinigung. Je nach Saatgut sind die Tütchen natürlich größer. Gibt es Teile, die nicht da rein gehören? Sind andere Samen drin? Alles wird gecheckt.

Keimfähigkeit checken

Keimproben werden in der Saatgutdiagnostik nach ISTA, wie Steffi uns erklärt. Meistens verwendet sie einen Faltenfilter, wie sie uns es auch im Video zeigt. Exemplarische Keimprobenvorbereitung. 200 Samen pro Faltenfilter, das ist schon ne Menge hochrechnet, wenn man überlegt wieviele Sorten es gibt. Auch die natürlichen Impulse können ausgetrickst werden, Kaliumnitrat – was es alles gibt! Die ISTA gibt vor was wie auf welche Art und Weise zu prüfen ist. Genormte Qualitätssicherung. Dann gibt es noch den Triebkrafttest, der Stresstest.

Pilze im Saatgut will keiner

Wie Steffi uns erklärt, wird in jeder Partie auch nach Pilzen geschaut. Triebkraft und Keimfähigkeit werden gecheckt und sollte mal was befallen sein gibt es noch Möglichkeiten Pilze zu eleminieren. Erst an einer kleinen Menge und wenn es funktioniert hat auch auf der großen Menge.

Wer arbeitet im Labor?

Aggrarfachleute, Biologinnen aber auch Manpower aus der Lebensgemeinschaft. Hand in Hand wird hier viel getestet, geschafft und überprüft.

Was ist der Priming-Effekt?

Stimulierung zur Keimung, es soll früh und gleichmäßig keimen. Besonders wichtig in der Jungpflanzenanzucht wie Steffi uns bereichtet. Nur der Embryo entwickelt sich ein bisschen, wird dann gestoppt und darf dann erst bei der Aussaat loslegen. Die Keimung wird angeregt beim Priming, dann aber wieder gestoppt. Es gibt verschiedene Arten des Primings.

Das Video ist nicht als Werbung gekennzeichnet, da es keine bezahlte Werbung ist. Uns geht es um die Information, die wir mit euch teilen möchten. Bingenheimer hat uns nicht engagiert!

https://youtu.be/g1VGWCduJtE

Weitere Videos aus unser Videoserie zu Bingenheim:

https://youtu.be/2C4qOKSR0ac
Besuch in Bingenheim

https://youtu.be/EGAzgAHXf3M
Saatgut aufbereiten
https://youtu.be/yFfLawhvaxI
Saatgut vermehren