Archiv der Kategorie: Herbst

Sonne im November im Gartenrundgang

Die Strahlen der Sonne im Novembergarten sind wie Schmuckstücke in der Schatztruhe, sie tun einfach gut. Wir freuen uns über die Hochbeete. Neben dem Feldsalat sind auf jeden Fall die Winterwurzeln nennenswert! Ob Schwarzwurzel, Haferwurzel oder Pastinake, sie halten dem Frost stand und sind mit unserem Lieblingswerkzeug leicht zu beernten ohne abzuknicken.

Das Grünzeug von den Wurzeln ist ebenfalls essbar und zu verwenden. Zugegeben es muss gut gewaschen sein und nur die jüngeren Blätter kommen in den Salat oder das Gemüse. Es wäre schade, es nicht zu verwenden. Die geschlossenen Kreisläufe im eigenem Selbstversorgergarten sind ein wunderbarer Vorteil! Ob der “Abfall nun bei den Hühnern oder beim Bokashi landet, er bleibt im Garten und verwandelt sich mit der Zeit zu neuer guter Erde.

Im April haben wir die Saat vom Wurzelgemüse in die Erde gebracht, bei einem sonnigen Beet hätte das im Mai auch sicher gereicht.

Schwarzwurzeln

Sonne für die Yacon?

Nötig ist es nicht unbedingt, sie wächst auch im Halbschatten ganz gut. Einzig die Erntemenge und Pflanze wird kleiner, aber es funktioniert! Für halbschattige Ecken ist das also eine Möglichkeit. Direkt verzehrt oder frostfrei gelagert, beides ist empfehlenswert. Sobald die ersten Fröste da waren, lässt sie ihr Laub braun hängen. Ab nun kann geerntet werden.

Tomaten wollen noch mehr Sonne im November

Zumindest scheint es so, die San Marzano steht immer noch im Garten. Es hängen wirklich ein paar Exmplare immer noch dran! Die grünen kommen zum Nachreifen ins Haus. Beim Nachreifen im Haus legen wir einen Apfel hinzu, um das Nachreifen zu unterstützen. Die Früchte werden nicht gestapelt, sondern auf flachen Tellern oder in flachen Kisten nebeneinander ausgelegt. Jeden bis jeden zweiten Tag kontrollieren wir diese. Falls da Macken auftauchen werden die Pflanzen entsorgt, besser werden die nicht. Eher wird es passieren, dass sie ihre Nachbarn verderben.

Paprika in Rot und Grün

Im Gewächshaus sind noch einige Früchte, die jetzt nach und nach komplett abgeerntet werden. Mit dem Nachreifen von Paprika scheint es etwas schwieriger zu sein als mit Tomaten. Die grünen Früchte stellen keine eigene Sorte dar. Sie sind einfach nicht reif. Dennoch sind sie essbar. Wir packen sie einfach mit ins Ofengemüse und essen sie dann mit. Für uns ist das eine gute Verwendungsmöglichkeit die unreifen Paprika zu verzehren.

Sonne aus der Steckdose

Mit LED-Panels lässt sich ne Menge realisieren. Wir produzieren frisches Grün und experimentieren! Salate werden beerntet, je mehr Jungpflanzen da sind, desto schneller wird die Schüssel voll. Der Rest wächst einfach weiter. Die Arbeit mit den Pflanzenleuchten in den letzten intensiven fünf Jahren war sehr spannend. Aktuell arbeiten wir mit einem Hersteller, der kein chinesisch spricht ; )

Frische Kräuter im Winter haben wir jetzt durch Petersilie, Basilikum und Dill unter den Leuchten, die Kulturzeit ist relativ kurz. Immer wieder aussäen, Stecklinge machen oder teilen verlängern wir die Erntezeit. Spannend wird die weitere Indoorgrowing Zeit bei Tomaten und Gurken. Die beiden Starkzehrer bekommen einmal wöchentlich Flüssigdünger dazu, genauer gesagt, sie bekommen diesen hier: Microdünger.

Pflanzenfit verwenden wir verdünnt alle ein zwei Tage in unserer Anzuchtstation.

Hast du dich schon für unseren kostenlosen Newsletter eingetragen? https://gartengemuesekiosk.de/aktuell

Kartoffeln anbauen und ernten, wir ernten auch im November

Erdgold heißt sie, mehlig, gelblich und ertragreich. Sie schmeckt dazu auch gut! Wir haben sie u.a. in der Gemüsesuppe verarbeitet. Diese Gourmetkartoffel gehört zu den späten Kartoffeln. Die Sarpo Mira konnten wir bis in den März beernten, die Erdgold sollte es auch so lange schaffen, abwarten. Geschmacklich gut und ertragreich ist sie!

Das Gaboka-Set hat Ute Heesch gewonnen, herzlichen Glückwunsch!

Wer das Video vom Gartenrundgang noch nicht gesehen hat, hier könnt ihr es euch direkt anschauen. Viel Freude im Gartengemüsekiosk wünschen euch die Jen und ihr Gärtner!

Gartenrundgang November

Garten Tipps Oktober

Knoblauch stecken

Der Herbst ist eingezogen, die Blätter färben sich gelblich, golden und auch rötlich. Es wird regnerisch aber zwischendurch auch sonnig. Und im Garten gibt es natürlich jede Menge zu tun. In unseren Gartentipps zeigen wir euch was bei uns im Garten gerade so passiert und wo wir versuchen dran zu denken. Habt ihr schon euren Knoblauch gesteckt? Natürlich ist es wichtig jetzt für den Herbst auch eine Herbstsorte in den Garten zu stecken. Wir haben im Video zwei Sorten exemplarisch genannt. Für uns ist es wichtig dass wir biologische Qualität pflanzen und auch ernten. Wir haben dieses Jahr auch wieder Knoblauch zu den Erdbeeren gesetzt, in der Mischkultur, das funktionierte bisher immer gut.

Bohnen raus, Postelein rein

In unserem Hochbeet Nr. vier haben wir die violetten Bohnen Purple teepee jetzt abgeerntet und dort Postelein eingesetzt. Die Jungpflanzen dürfen endlich ins große Bett umziehen. Wie ihr im Video Gartentipps Oktober seht werden die Jungpflanzen noch ein bisschen auseinander genommen. Sie sollen alle genug Platz haben, um sich weiterzuentwickeln. Die Jungpflanzen haben wir im August schon ausgesät, habt ihr vielleicht auch beim Video mit Rigotti zusammen gesehen? Die Aussaat haben wir für ein paar Tage in den Kühlschrank gestellt und das hat uns jetzt diesen Vorsprung verschafft. Also direkt schon mal im Kalender für nächstes Jahr markieren, im August in Postelein aussäen.

Ernte im Vorbeigehen

Besonders schön sind Moment sind unsere Freilandtomaten und unsere Feigen – da können wir jeden Tag ernten und das macht richtig Freude. Darüber hinaus gibt es noch viel zu ernten. Dazu machen wir bestimmt noch ein Video, es ist so viel Vielfalt!

Herbst ist auch Erntezeit!

Jetzt im Herbst ist jeder Sonnenstrahl so wertvoll und tut so gut. Wenn das Laub trocken ist macht es besonders viel Spaß mit Kindern durch den Park zu fetzen und die Laubblätter durch die Gegend zu werfen. Es gibt so viel zu ernten Äpfel, Birnen, Quitten aber auch Walnüsse und Kastanien kann man jetzt wunderbar sammeln.

Wurzeln ausbuddeln für die Apotheke

Wer gerne mit der Natur Apotheke arbeitet kann jetzt auch gut die Wurzeln von Beinwell und Baldrian ernten. Wer Meerrettich ernten möchte kann auch das jetzt gut tun. Macht das jemand von euch? Lasst es uns gerne wissen, einfach unter das Video schreiben, dankeschön!

Das Wetter und Drehen der Gartentipps

Bei diesem Videodreh war es echt aufregen für uns, das Wetter war so unbeständig. Es hat dauernd geregnet und wir konnten nur eine Pause nutzen. Die Drohne konnten wir auch nicht einsetzen. Dafür sind wir mit dem Ergebnis doch recht zufrieden. Wir hoffen ihr auch?

Aussaaten im Oktober

Was können wir denn jetzt eigentlich im Oktober noch so aussäen? In unserem Aussaatkalender haben wir aufgeführt was wir wann wie auf welche Art und Weise aussäen. Im Video die Gartentipps Oktober schauen wir gemeinsam rein. Was könnte ich jetzt aussäen im kalten Gewächshaus? Postelein, Spinat und verschiedene Salate. Will ich direkt draußen aussäen dann könnte ich z.b. Radieschen oder auch Winterkresse oder Asia Salat oder eben auch noch Feldsalat aussäen.

Feldsalat – ein Hoch auf die ordentliche Aussaat!

Im Hochbeet Nr. zwei hatten wer Feldsalat ausgesät und wie ihr im Video sehen könnt ist das recht unregelmäßig geworden. Das ist mir zu verschulden, weil ich es nicht gut gemacht habe. Mein Mann würde das besser machen. Entweder kann man jetzt meditativ die Anhäufung von Pflänzchen auseinandernehmen und vorsichtig und umpflanzen. Oder aber man pflückt was beim Wachstum zu viel ist raus und hat ein paar Jungpflanzen im Hintergrund, die man dann in die Lücken stecken könnte. Wir lernen alle nie aus – die Erfahrung macht’s!

Kräuterbeet gestalten, Stecklinge schneiden

Jetzt ist es eine gute Zeit sein Kräuterbeet neu anzuordnen. Man kann aus einigen Stauden wie beispielsweise Schnittlauch, Oregano, Sauerampfer und co zwei oder drei Pflanzenstauden machen, tauschen , verteilt einpflanzen oder verschenken. Es ist auch eine gute Zeit um Pflanzen zu setzen, wie beispielsweise Salbei. Derzeit kann man noch gut aus Basilikum Stecklinge schneiden und diesen an einem warmen hellen Ort stellen. Natürlich sollte das Gefäß dunkel sein und wenn man es gut mit ihnenmeint, dann kann man auch gut Regenwasser verwenden. Bei uns stehen natürlich auch die Pepino– und die Süßkartoffelstecklinge bereits auf der Fensterbank.

Basilikum im Garten

Wenn die Stecklinge Wurzeln geschlagen haben dann kommen sie bei uns direkt in Erde. Gerade Basilikum mag beim Einpflanzen direkt gerne nährstoffreiche Erde. Im Video die Gartentipps Oktober wie ein bewurzelter Basilikum-Steckling beispielsweise bei uns aussieht. Vor 3 Jahren haben wir ein Video zum Thema Basilikum anpflanzen gemacht, schau gern mal hier:

Nicht zuviel aufräumen!

Unbedingt daran denken Räume und Platz für Nützlinge wie beispielsweise den Igel zu schaffen. Also nicht den Garten ist noch großartig vorm Winter aufräumen, sondern lieber den ein oder anderen Haufen liegen lassen. Jetzt kann man noch gut Bäume pflanzen, wie Apfel Birne Kirsche oder auch Pflaume. Also raus in den Garten!