Schlagwort-Archive: Dicke Bohnen

Gartenrundgang Oktober

Die Blätter habe wunderbare Farben und fallen langsam nach und nach von den Bäumen. Wir freuen uns über jeden Sonnenstrahl. Besonders gern gehen wir im Herbst in die Pilze. Ein paar Impressionen habt ihr vielleicht schon zu Beginn des Videos gesehen? Habt ihr sie erkennen können?

Ernte im Herbst, ein Fest!

Wir wandern mit euch durch unseren Garten und schauen wo und was es so noch alles zu ernten gibt. Wir fangen an mit ein paar Tomaten und blauen Stangenbohnen, gehen weiter zu den Gurken und der Petersilie aus dem Gewächshaus. Aber das ist es natürlich nicht. Unser Konzept beeinhaltet nicht die großen Ernten einmal im Jahr, sondern das regelmäßige Ernten im Garten. Und auf diese Weise gibt es (fast) immer etwas zu ernten und zu essen. In diesem Gartenrundgang seht ihr unsere kleinen Weißkohlköpfe, sie standen etwas schattiger, aber sie sind gewachsen. Wir machen gern Sauerkraut im Glas.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Physalis alle gleich?

Am Hochbeet Nr. 3 haben wir euch die üblichen zwei Lampionblumen gezeigt. Die orangenfarbenen Lampions sind nicht essbar. Sie sieht man gerade überall, sie ist wunderschön, aber essen würden wir sie nicht. Die essbare Physalis hat ein beigefarbenen Lampion und ist innen drin sonnengelb. Unsere Sorte heißt Schönbrunner Gold.

Ist der Kürbis schon erntereif?

Im Gartenrundgang seht ihr unser Milpabeet, voll mit Stangenbohnen, Zuckermais und Kürbis. Wir haben dort den Hokkaidokürbis Red Kuri. Wenn der obere Teil vertrocknet ausschaut und sich auch so anfühlt, ist es Zeit zu ernten. Bei uns im alten Gemüsegarten ist der Dschungel ausgebrochen, ich mag es. Habt ihr gesehen wie sehr sich die Hühnis über die ausgereiften Gurken gefreut haben?

Immernoch Tomaten? Und Kohl in den Tonnen

Eine Tomate mit einer langen Kulturdauer ist beispielsweise die San Marzano, länglich, wenig Kerne und eine relativ dünne Schale. Wir finden sie top, deswegen ist sie auch in unserem Sortiment zu finden. In den Kartoffeltonnen rufen Spizkohl, Blumenkohl und Kohlrabi – wir sind erntereif, juhu! Die Pastinaken können beerntet werden. Im Hochbeet werden sie so wunderbar lang. Zum Ernten vom Wurzelgemüse eignet sich der Multispaten prima, ich nutze ihn immer gern.

Ernte umlagern, das Körbchen ist voll

Wie schön, das zweite Körbchen ist dran. Paprika, Radieschen, Feigen – im Gartenrundgang bekommt ihr hoffentlich einen guten Überblick über die vielfältige Ernte. Dieses Jahr war das erste Jahr, in dem unsere Feige Morena im Herbst eine reichhaltige zweite Ernte angeboten hat. Unglaublich! Hätte mir jemand vor 15 Jahren erzählt, dass Feigen, Physalis und Paprika bei uns im Garten im Freiland wachsen können – ich hätte ungläubig geschaut.

Dicke Bohnen, zweite Runde

Mission erfolgreich, es gab wieder dicke Bohnen zu ernten. Wie wunderbar!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Weitere Ernten: Spinat, rote Bete, Winterporree, Mangold, Okinawaspinat, Freilandtomaten, Knollensellerie und Pepino, wie wunderbar!

Rote Bete Robuschka, hast du einen großen Topf?

Hatte ich schon erwähnt wie schön die Rote Bete Sora ist? Egal ob klein oder groß, sie schmeckt grandios! Die Robuschka ist meine absolute Lieblingsrotebete.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Und die Pepino? Ich liebe sie! Und dieses Jahr gab es, nein gibt es große Früchte. Wir forschen weiter – Danke für euer Feedback zu eurem Pepinoanbau!

Und jetzt noch unser Gartenrundgang Oktober Video, falls ihr es noch nicht gesehen habt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ernte-Tipps Oktober

Ernte-Tipps Oktober

Bei den Ernte-Tipps Oktober zeigen wir euch was es hauptsächlich im Oktober zu ernten gehabt. Im Fokus standen hierbei vor allen Dingen die dicken Bohnen. Die dicken Bohnen haben wir im Frühjahr als auch für den Herbst im Anbau und was sollen wir sagen? Dieses Jahr hat es für den Herbst noch viel besser geklappt als fürs Frühjahr. Wir haben den Großteil direkt gegessen und den anderen Teil in den Froster gesteckt. Vielen Dank liebe Oma dass du auch da so tatkräftig unterstützt.

Obst im Herbst

In der Kategorie Obst gab es eine feine Vielfalt von den Herbsthimbeeren über die Feigen bis hin zu den Physalis. Das freut nicht nur uns sondern vor allen Dingen auch die kleine Gartenzwergin.

Blumensaatgut ernten

Besonders schön ist es jetzt im Oktober auch die Blumensamen einzusammeln, das sind immer kleine schöne Geschenke die man mitbringen kann oder einem anderen Geschenk anhängen oder einer lieben Gruß Karte beigeben kann. Unsere drei neuen Tütchen findet ihr hier im Shop, es gibt sie für Kräuter für Gemüse aber auch natürlich eben für Blumen.

Scharf und gelb?

Wir haben jetzt auch die scharfen Chilis alle abgeerntet, im Video zum türkischen Gewürzpaprika seht ihr auch wie wir die trocknen. Die Zitronenchili schmeckt übrigens nicht nach Zitrone sie ist einfach nur scharf und gelb – aber sehr dekorativ. Zu den Ernte-Tipps Oktober passt die Farbe doch hervorragend.

Stangenbohnen und Paprika

Stangenbohnen haben wir auch zwischendurch geerntet und sie im grünen Zustand geschnippelt, einfach mit in die Suppe gepackt. Den Rest lassen wir einfach ausreifen und ernten dann die trocknen Bohnen. Besonders schön war vor allen Dingen auch die Ernte von den Paprika, wir konnten unheimlich viele Yolo Paprika und Pantos Paprika ernten. Super lecker, super vitaminreich kann man sie prima roh essen oder auch garen. Wenn man Paprika erhitzt dann wird sie noch süßer.

Bitter? oder doch nicht?

Natürlich konnten wir auch noch die ein oder andere Zucchini, Aubergine ernten aber auch die täglichen Tomaten gibt es jetzt Ende Oktober noch. Natürlich reicht das nicht mehr zum Einkochen aber für den Frischverzehr ist es ausreichend. Je geschützter und sonniger die Tomatenpflanzen stehen desto länger scheinen sie Früchte abzuwerfen. Außerdem gab es noch regelmäßig Radicchio zu ernten wobei wir uns die Blätter mit den Hühnern geteilt haben. Die Hühner haben die grünen Blätter bekommen worüber sie sich sehr gefreut haben und wir haben den inneren Teil gegessen, der dieses Jahr besonders mild zu sein schien.

Danke Sabine, Danke Anni!

Liebe Sabine vielen Dank für deine Zusendung der Goji-Beere, ich hoffe so sehr dass du recht hast und das ist wirklich eine süße Variante ist. Wir werden die Pflanze auf jeden Fall einpflanzen und bedanken uns recht herzlich bei Dir. Ebenso möchten wir uns bei der lieben Anni bedanken für die Quitten die so spacig aussehen. Im Video Ernte-Tipps Oktober seht ihr die witzige Form. Wir haben daraus mit Birnen und Datteln zusammen ein Fruchtleder gemacht, eine wunderschöne Idee für den Herbst wenn man ein Dörrer zur Verfügung hat. Lasst uns die sonnigen Stunden genießen, leckeren Tee trinken und überlegen wie wir den Garten nächstes Jahr gestalten wollen. Unser Saatgut in kleinen Mengen (samenfest und biologisch) haben wir in unserem Shop zusammengestellt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.