Gartenrundgang

Gartenrundgang Dezember, ruhig und beschaulich

Gartenrundgang Dezember

Es ist wieder soweit, Zeit für den Gartenrundgang Dezember. Der Winter ist da, es wird immer kühler, die Blätter haben sich verabschiedet und trotzdem möchten wir euch den Einblick in unseren Garten nicht vorenthalten. Die »Kohltauben« waren am Grünkohl, der Chinakohl ist nicht so einfach zum wachsen zu überreden wie gedacht, der Mulch verteilt sich auf den Beeten und der Feldsalat wächst wie Unkraut und schmeckt wie eine Delikatesse, sehr lecker!

Schaut doch mal selbst bei unserem Gartenrundgang Dezember vorbei:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Fotografieren im Garten

Für die Fotofans unter uns; wenn machbar, geht unbedingt morgens in den Garten, wenn die Sonne und der Frost ihr Spiel zeigen. Da lassen sich hübsche Bilder im Garten aufnehmen. Die Sonne haben wir leider ab und an verpasst, denn im Winter ist sie hier im Garten nicht allzuoft zu sehen. Umso mehr freut man sich über ein paar hübsche Frostbilder. Habt ihr schöne Winterbilder gemacht? Lasst doch einen Link in den Kommentaren unter dem Artikel hier da.

Gedanken zum Gartenrundgang Dezember

Sind wir eigentlich die einzigen, die ihren Rosmarin auch schonmal als Weihnachtsbaum im Garten einsetzen? Und wer hat die Winterkefe auch im Garten? Frisches Grün im Garten macht mich immer wieder glücklich, sei es der Wirsing, Chinakohl, der Palmkohl oder auch der Mangold. Besonders schön ist der Feldsalat, der regelmäßig geerntet werden kann und je nach Erntemethode auch nachwächst. Dieses Jahr ist der besonders grün, vital und knackig! Kennt ihr unser Video zum Feldsalat? Oder auch den zweiten Teil dazu? Oder dieses hier?
Hoffentlich wird der Grünkohl noch was und erholt sich! Das wäre echt schade. Ebenso hoffen wir doch mal, dass auch der Spinat zumindest im Frühjahr nochmal Gas gibt.
Abwarten und Bratapfeltee trinken ;  ) Oder einen leckeren Yogi-Chai-Tee.

Mulchen, ja/nein – oder wie?

Wir sind gespannt auf euern Austausch in den Kommentaren bei Youtube zum Thema Mulchen im Winter (nicht Mäulchen liebe Autokorrektur ; )). Wer welche Meinung vertritt und warum – wie die Erfahrungen sind. Bisher waren wir gut unterwegs mit unserer Methode, die wir im Video vorgestellt haben. Die ungefrorenen Beten waren schon sehr praktisch. Die große Version dieser Art wäre dann wahrscheinlich die Erdmiete, oder?

Und hier haben wir auch noch ein paar Impressionen für euch:

 

Ein Gedanke zu „Gartenrundgang Dezember, ruhig und beschaulich“

Schreibe einen Kommentar