Folgekulturen

Folgekulturen für’s Beet

Die Frage stellt sich oft und zurecht, was pflanze ich denn danach? Oder was pflanze ich davor? Es gibt unendlich viele Ratgeber, Regeln, Mischkulturen, Pflanzennährstoffbedarfsplanung und und und. In diesem Video zeigen wir euch, womit wir gut zurecht kommen und geben euch Inspirationen und Ideen für Folgekulturen im Gemüsebeet weiter.

Folgekulturen

Die Kartoffeltonnen beherbergen die Erdäpfel eine ganze Weile aber im Sommer (Ende Juli) sind sie fertig, was dann? Wir pflanzen anschließend gerne Kohl, späten Kohl wie späten Blumenkohl, Kohlrabi, Spitzkohl, Chinakohl. Auch die Lauchzwiebel Ishi macht sich sehr gut. Die kann man jetzt wunderbar aussäen.

Dicke Bohnen lieben wir, was kommt danach?

Nach der dicken Bohne ist noch ganz viel Sommer über, zumindest beim ersten Anbau im Beet. Später Blumenkohl, Brokkoli, Winterporree, Mangold, Rote Bete. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass wir Jungpflanzen einsetzen und nicht dann erst aussäen.

https://www.youtube.com/watch?v=IBT2is2Kmys&feature=youtu.be

In unserem Aussaatkalender haben wir unsere Termine zusammengefasst. Wann wir was wie aussäen haben wir dort für jeden Monat aufgeführt.

Edamame ist so schön zum Snacken

Die Edamame wird August/September abgeerntet, die Wurzeln bleiben in der Erde und anschließend könnten wir späte Kohlsorten wählen, aber auch Radieschen und Eiszapfen wären eine Idee, ebenso Feldsalat oder Spinat. Vorgezogener Kohlrabi oder Asiasalat wäre eine Idee.

Knoblauch abgeerntet?

Knofi bleibt bis in den Sommer im Beet und danach könnten Erdbeerpflanzen einziehen. Sind schon genug Erdbeeren da? Wie wäre es dann mit Buschbohnen oder dicken Bohnen? Kohl und Kürbisgewächse wären eine Möglichkeit.

Was nach den Zwiebeln setzen?

Wie wäre es denn mit Radicchio, Endividensalat, Rote Bete oder Mangold. Je nach dem was noch so gewünscht ist.

Nach dem Fenchel …

ist vor der Buschbohne, Lauchzwiebel oder dem Mangold. Später Kohl wäre bei genug Platz auch noch möglich.

Und was ist mir dem Blumenkohl? #terrortauben machen für uns die Netze nötig! Leider, aber lieber Netze als keine Ernte! Wir stellen bewusst einige Wasserstellen auf, für die Vögel, für die Insekten für die Vielfalt! Nach dem Blumenkohl können wir Bohnen, oder auch Mangold und Rote Bete einsetzen.

Und was ist mit Salaten?

Wir haben die monatliche Salatplatte, wir setzen dauernd neue Pflanzen ein, achtung nicht zu tief setzen ; ) Batavia, Lollo, Lucinde, Eissalat …

Und wie ist es mit den Hochbeeten?

Buschbohnen werden im Sommer abgeerntet, dann bleiben die Wurzeln drin, neue Erde kommt drauf und anschließend kommt in der Direktsaat Feldsalat und Spinat rein.

GWH, Folgekulturen für das Gewächshaus

In erster Runde kommen die frühen Kohlpflanzen rein, ebenso Salat, Zwiebeln und Kräuter, danach kommen Wassermelone und Arola rein. Aber auch die Meterbohne könnte hinein, oder Chili und Paprika oder Pepino und Tomaten sowie Paprika.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Schreibe einen Kommentar