Spinat anbauen

Spinat anbauen für Superkräfte

Spinat anbauen im Februar, jetzt starten wir die Anzucht für die Selbstversorgung. Das Beet wird vorbereitet und die Saat kommt direkt in die Erde. Bis Ende März sollte das Saatgut vom Spinat in die Erde gekommen sein.

Abstandscheck

Auf ein Beet von 1,5 m Breite und 6 Metern Länge verteilen wir ca. zwei unserer Saatguttütchen vom Spinat. Alle 3 cm kommt ein Korn in die gezogene Rille, ungefähr 3 cm tief. Die Reihen haben einen Abstand von 20 bis 35 cm. Keimtemperatur: 15 – 20 °C. Gar nicht so kompliziert.

Der Boden

Bei uns kommt nach Packungsangabe für Mittel/Schwachzehrer Urgesteinsmehl ins Beet. Es wird gelockert, Rillen werden für den knackigen Spinat gezogen und bei der Keimung drauf geachtet, dass der Beikrautdruck nicht zu hoch wird. Später wird dann mit Grasschnitt gemulcht. Eine weitere Düngung ist bei uns nicht erforderlich.

Versetzt ernten

Nicht alles auf einmal, nein, das machen wir nicht. In der ersten Runde werden nur ein paar Blätter geerntet, dann in der zweiten ein paar mehr und dann zum Schluss im Mai wird alles abgeerntet. Das funktioniert super! Abgesehen von B-Vitaminen und Vitamin C soll das grüne Blattgemüse auch reich an Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen sein. Vielleicht auch genau die richtige Zutat für einen grünen Smoothie, mit ein bisschen Obst dabei und einem Schuss Zitronensaft. Besonders schön sind die frischen Blätter auch zusammen mit Salat und Wildkräuter als Feuerwerk der knackigen Immunstärkung im Frühjahr.

Das Haltbarmachen

Funktioniert bei uns am besten über das Einfrieren. Erst blanchieren, kurz erhitzen dass die Blätter zusammenfallen, dann abtropfen lassen, mit den Händen ausdrücken und zu Kugeln formen. Dann den Spinat abkühlen lassen und einfrieren. Nach Bedarf portionsgerecht entnehmen, prima. So erleichtern wir uns die Selbstversorgung.

Ein älteres Video von uns zum Anbau im Herbst im Hochbeet gibt es auch noch ; ) Gartengemüsekiosk Classics

Spinatlasagne, Rezept als Youtubevideo ; ) Schaut mal rein!

Jess kocht Spinatlasagne

Schreibe einen Kommentar