Hochbeet Nr. 2 entsteht

Jedes Jahr ein Hochbeet? Dazu noch hübsche Frühbeete  zwischendurch konstruieren und bauen, ja! Genau so läuft das hier im GW20. Anbei mal ein paar Impressionen aus unserem Garten.
Diese drei grünen Hauben gehen bei Sonneneinstrahlung, also erhöhter Temperatur, von alleine auf. Welch ein Luxus und eine Sicherung gegen Verbrennen der zarten Jungpflanzen.

Tatsächlich hatten wir im März 22 Grad Celsius im Schatten! Unglaublich.

Das Hochbeet Nr. 2 soll zuerst mit Kohlpflanzen besetzt werden und anschließend mit frischen mehrjährigen Erdbeeren. Die nächste Pferdemistlieferung von den fleißigen Isis folgt bald auch. Statt vieler Äste kommen dieses Mal ein paar große Wurzeln in den unteren Bereich. Ein dickes Lob und vielen Dank an Gärtner und Konstrukteur an dieser Stelle!

Update:

Dieses Wochenende kamen nun die Äpfel und einen Tag später hatte die Erdschicht darüber schon eine warme Temperatur.

 

4 Gedanken zu „Hochbeet Nr. 2 entsteht“

  1. Hallo

    Einfach nur toll Euer Garten!
    Das ist es wo ich mal mit meinem Garten hin möchte.

    Woher habt Ihr denn diese tollen grünen Hauben für das Hochbeet die sich automatisch öffnen?

    Danke und liebe Grüsse!
    Hortensia

  2. Hallo Hortensia,

    danke für deinen Kommentar! Wir haben diese Hauben selbst gebaut, also der Gärtner. Das Modell unseres Hochbeetes wird hier im Garten immer wieder gebaut und diese Hauben passen drauf. Das macht das ganze flexibel hier. Die Öffner hat er allerdings bestellt. Die gehen auf sobald es zu warm ist.

  3. Ein sonniges Hallo ans Gartengemüsekiosk.
    Verfolge eure Videos regelmäßig,die sind einfach klasse und ermutigen zum nachmachen. Möchte mir auch das Hochbeet nach eurem Plan von meinem Mann bauen lassen. Dafür hätte ich dann gerne die Frühbeet Kästen. Gibt es dazu vielleicht auch noch eine Materialliste und aufbauanleitug
    Ein Video dazu wäre auch nicht schlecht.
    Ich wünsche euch auch weiterhin viel Erfolg beim Gärtnern und freue mich auf jeden neuen Beitrag von Euch.
    PS: Bokashi wird auch noch in Angriff genommen.
    Sonnige grüße Petra

Schreibe einen Kommentar