Vednesday #119 | Bratapfelmuffinrezept mit PDF

 

vegandurchjedesaison_bratapfelmuffin_kl

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

250 g Apfel, geraspelt
100 g Rosinen
100 g Mandeln grob gehackt
330g Mehl Weiß
130 g Zucker
100 g Marzipan
15 g Backpulver
Mark einer Vanilleschote
100 g Margarine (Alsan)
180 – 200 ml Pflanzenmilch
4cl Mandellikör (Amaretto)

Zubereitung:

1. Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Die Äpfel ent kernen und schälen, anschließend raspeln. Mandeln grob hacken. Äpfel, Mandeln und Rosinen in einer Schüssel vermischen und den Amaretto einschenken.

2. Mehl, Zucker und Backpulver in einer großen Schüssel vermischen. Marzipan in kleine Würfel schneiden und in die Schüssel geben.

3. Die Margarine verflüssigen und das Mark der Vanilleschote darin verrühren. Die Margarine, den Amaretto und die Pflanzenmilch zu den trockenen Zutaten geben und verrühren.

4. Die Schüssel mit dem Apfelmix zum Teig geben und gut durchrühren.

5. Die Muffinförmchen ordentlich füllen und für ca. 30   bis 40 Minuten in den Ofen. Aber Achtung jeder Ofen ist anders, daher nach ca. 20 Minuten mal die erste Stäbchenprobe mit einem Holzstäbchen machen. Bleibt nichts daran kleben, dann raus mit den Muffins zum Abkühlen. Etwas Puderzucker drüber sieben und sie sind die perfekte Begleitung für jeden Glühwein!

 

Das Rezept als PDF-Download findet ihr hier:

Rezept Bratapfelrezept

 

Weitere tolle Backrezepte gibt es gerade beim Peta Contest. Vorbeischauen lohnt sich sehr:
http://back-contest.peta.de

6 Gedanken zu „Vednesday #119 | Bratapfelmuffinrezept mit PDF“

  1. Das ist wieder so ein Rezept, wo ich ziemlich traurig bin, das ich nicht nur Weizen, sondern auch keine Äpfel vertrage *schnief*
    Mir ist grad echt das Wasser im Mund zusammengelaufen….

    LG
    Jessi

  2. Hm Jessi, das ist ja doof! Äpfel auch nicht wenn die vorher gekocht sind? Pflaumen vielleicht als Alternative? Mit dem Mehl wird es natürlich etwas schwierig, was nimmst du statt dessen üblichweise?

  3. Danke Cookies : ) Sie sind vor allem recht einfach und schnell zu machen.
    Dein neues aquarelliertes Blogheaderbild gefällt mir sehr gut!

Schreibe einen Kommentar