Schlagwort-Archive: Boden

Bodenverbesserung im Garten | Mulchen, aber richtig

Bodenverbesserung im Garten

Das Mulchen alleine macht natürlich noch nicht den super Boden aber wir denken es ist eine wesentliche Komponente für die Bodenverbesserung auf die Dauer. In unseren Gemüsebeeten haben wir das jetzt konsequent seit sechs Jahren so gemacht und im Video zeigen wir euch den Vergleich von der Erde von vor 6 Jahren, die wir zwar in verdichteter Form, aber immer noch unter den Gehwegplatten haben. Ebenso der Erde die mittlerweile im Gemüsebeet ist, d.h.  wie sie sich entwickelt hat. Und ich denke der Unterschied ist sehr gravierend und deutlich sichtbar,

Gesamtkomposition
Zwar kombinieren wir das Mulchen mit Bokashi, Kompost, Urgesteinsmehl und auch mit effektiven Mikroorganismen, aber das Prinzip ist im Endeffekt das gleiche: es geht darum den Boden lebendig zu bekommen und ihn an Lebendigkeit zu erhalten.
Diverse Mulchmaterialien
Wir mulchen gerne mit drei unterschiedlichen Materialien. Zum einen ist das Grasschnitt, Stroh und aber auch grobe Teile die sich beim sieben unsere Aussaaterde ergeben. Der Vorteil von Gras ist natürlich: es ist umsonst und es ist leicht zu haben und liefert für den Boden Stickstoff. Der Nachteil ist man muss es zwei bis dreimal aufbringen und wenn man Randaleamseln hat muss man auch dafür sorgen, dass sie es nicht dauernd auseinander nehmen. Das
Stroh kaufen wir beim Biobauern ein. Für einen Ballen zahlen wir aktuell 2,50 €. Der Nachteil ist hier: es muss Stickstoff aufgebracht werden um so ein härteres Material wie Stroh oder Heu zu zersetzen. Allerdings braucht man es auch nur einmal im Jahr ausbringen und es hält länger, außerdem hat man automatisch ein Winterschutz.
Steine zum Mulchen?
Einige Gärtner arbeiten auch gerne mit Steinen zum Mulchen. Wenn man Steine da hat ist das bestimmt eine super Idee und vor allem speichern die viel Wärme. Also Steine wären auch noch eine gute Idee zum Mulchen.
Rindenmulch?
Wenn man mit Rindenmulch Mäulchen möchte, was ein Wortspiel, dann sollte man doch daran denken, dass es sich um ein saueres Material handelt, insbesondere bei Heidelbeeren wäre das sicherlich super. Andere Pflanzen mögen das vielleicht nicht so gerne.
Fazit
Insgesamt ist das Mulchen eine Suppe Angelegenheit für alle die keine Lust haben ewig zu hacken, zu gießen und viele Unkräuter zu entfernen. Ein guter Beitrag zur Bodenverbesserung.
Und hier könnt euch auch noch das Video anschauen von uns zum Thema Mulchen und Bodenverbesserung. Womit mulcht ihr gerne? Vielleicht einfach mit Brennessel oder Giersch, das ist sicherlich auch möglich. Schreibt uns doch gerne eure Erfahrung, Tipps und Meinungen in die Kommentare unter das Video, wir freuen uns darüber.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.