Schlagwort-Archive: Bingenheim

Saatgutlagerung, Saatgutabfüllung

Saatgutlagerung und Saatgutabfüllung ist eine Wissenschaft für sich. Sehr schwer sind besonders die dicken Bohnen, zumindest beim Gewicht. Im Interview ist in diesem Video ein Saatgutexperte bei der Bingenheimer Saatgut AG – es hat mir viel Freude bereitet!

Jeder Jeck ist anders

Je nach Beschaffenheit und Herausforderung braucht man unterschiedliche Herangehensweisen, unterschiedliche Maschinen … Rieselfähiges Saatgut, Saatgutkörner – je nachdem was es für Saatgut ist, braucht es einen anderen Prozess. Saatgut ist eben nicht gleich Saatgut. Automatische und halbautomatische sowie manuelle Abfüllwege – alles ist im Workflow integriert. Ungefähr 20 Menschen unterschiedlicher Qualifikation arbeiten zusammen in der Saatgutwerkstatt zusammen.

Alutütchen? Muss das sein?

Um Sauerstoff und Licht auszuschließen vielleicht? Wer weiß. Die Lebensdauer und die Keimfähigkeit nehmen mit der Zeit natürlich ab. Liegt Saatgut sehr lange rum und wird Helligkeit ausgesetzt ist das natürlich nicht die richtige Lagerung. Im Gespräch teilt uns Norman mit, dass besonders die Stabilität der Lagertemperatur sehr wichtig ist. Trocken, kühl und dunkel sollte es sein, für die Saatgutlagerung ist das wichtig.

Saatgutlagerung

Wie lange hält man Saatgut vor? Je nachdem welches Saatgut es ist, wird es sich unter o.a. Bedingungen länger oder weniger lange halten. Dazu seht ihr mehr im Video ; ) Saatgut selbst vermehren kann die Standortangepasstheit erhöhen. Je nach Vermehrungsmethode kann es aber auch die Saat verarmen. Gute Bücher, wie über die Saatgutvermehrung hat die gute Frau Heistinger in der Samengärtnerei gut beschrieben.

Arbeiten und Leben

Menschen in Verantwortung bringen, Selbstverantwortlichkeit leben und fördern – miteinander und füreinander. Klingt für viele arbeitende Menschen schon fast ironisch, aber dennoch ist es machbar und erstrebenswert. Der Mehrwert ist dann für alle gegeben. Wir hoffen ihr geht einer gewertschäzten Tätigkeit nach und könnt auch Wertschätzung an die Menschen weitergeben die mit und oder- für euch tätig sind – ob als Mitarbeiter/in, Familienmanager/in, Supporter/in etc. etc. Schreibt uns gern eure Meinung/Erfahrungen unter dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Ejn0t-ZL_f4

Saatgutaufbereitung

Begeistert waren wir beim Reinhard in der Saatgutaufbereitung zu Gast. So viele Maschinen und somit auch verschiedenste Wege das Saatgut in hochqualitative Form zu bekommen, Respekt!

Saatgut kommt an, es wird eingebucht

Und dann kann es auch schon losgehen. Erst die Erfassung und dann wird es so vielfältig erzählt uns der gute Saatgutexperte. Je nach Größe und Zustand müssen verschiedene Wege gegangen werden, Siebtechnik, Fotozellen, Siebtechnik und und und. Was ich u.a. gelernt habe ist, dass die kleinsten Saatgutkörner wohl auch die schwierigsten sind, und allen voran die hübsche Tagetes mit ihren stengeligen Samen. Unglaublich wie viele unterschiedliche Siebe und auch Techniken in der Saatgutaufbereitung zu finden sind. Luftkissentechnik für Saatgutaufbereitung – da muss man ja auch erstmal drauf kommen, bestimmt war das ein kreativer Maschinenbauer.

Farbsortierer in der Saatgutaufbereitung

Wer hätte das nicht gerne auch für seine Socken? Kleiner Spaß! Und was machen die Experten wenn der Kontrast zu gering ist für die Maschine? Bohnenband und Spezialexperten, die eine richtige Passion und scheinbar unendliche Geduld für diese Arbeit haben – an anderer Stelle als Einschränkung wahrgenommen, an dieser Stelle ein Segen, gelebte Inklusion in der Gemeinschaft. Von uns ein dicker Daumen nach oben! Die Lebensgemeinschaft Bingenheim ist direkt vor Ort und Reinhard hat uns schön erläutert im Interview wie Gründe für die Entstehung der Bingenheimer Saatgut AG zu verstehen sind. Stichwort »Bohnenband« ist bei den Mitarbeitern ein besonderes Highlight, das durch alle Etagen geht. Bemerkenswert habe ich das Miteinander, die flachen Hierarchien und das gelebte Füreinander bei allen Mitarbeitern wahrgenommen.

Saatgutdiagnostik in Zusammenarbeit mit der Saatgutaufbereitung

Majoran und die Reinheit? Da sagte der Reinhard, dass es gerade mit ihm schwierig war. Besonders bei solch schwierigen Kandidaten wird die Zusammenarbeit deutlich. In der Saatgutdiagnostik waren wir auch zu Besuch, auch dazu wird es ein Video geben. Es war auch dort sehr imposant, ein richtiges Labor mit allem drum und dran.

Lagerung und Haltbarkeit

Dass die Keimfähigkeit nicht von heute auf morgen in einer Samentüte vorbei ist hat uns der Experte auch schön erklären können. Die Keimrate nimmt mit der Zeit ab (außer es ist die Sonnenblume, wie wir gelernt haben), besonders bei Salat. Das bedeutet aber nicht, dass nichts mehr keimt, sondern nur, dass nicht mehr alles keimt. Mal hält es länger und mal weniger, es ist eben auch ein lebendiges Produkt. Ein möglichst stabiler Rahmen ist für die Lagerung wichtig, interessant auch für die Lagerung zu Hause.

Einfaches Saatgut für die Saatgutaufbereitung?

Bohnen, Kürbis und Gurken lassen sich wohl gut aufbereiten. Die Lagerung ist je nach Saatgut auch unterschiedlich. Das Lager vom Saatgut ist ein wahrer Schatz. Und es riecht ganz wunderbar! Das seht ihr in diesem Video nicht. Die Pastinake roch als Saatgut tatsächlich nicht ganz so lecker wie anderes Saatgut. Schade, dass es für dieses Video kein Riechyoutube gibt! Insgesamt sind die Gerüche von Saatgut sehr sehr angenehm ; )

Saatgutaufbereitung, ein Fazit

Wie so oft kann man erst einen Eindruck bekommen, wenn man tiefer in die Thematik einsteigt und sich selbst ein Bild macht. Wer hätte gedacht, dass es so aufwendig ist hochqualitatives Saatgut herzustellen? Ein ausgefeiltes, dynamisches System, das sich in der Zukunft hoffentlich noch lange erhalten und weiterentwickeln kann. Und genau da kommt es auf uns an. Welches Saatgut und welche Idee dahinter wollen wir unterstützen für eine lebenswerte Welt in der Zukunft? Wir setzen ebenfalls nur auf ökologisches biologisches Saatgut, was anderes kommt uns nicht in die Tüte und in unseren Shop!