Schlagwort-Archive: Bingenheim

SORTIMENTSENTWICKLUNG und Versuchswesen, INTERVIEW MIT TOM

Wir waren vor einiger Zeit bei der Bingenheimer Saatgut AG und haben ein paar spannende Menschen interviewen dürfen, darunter auch den Tom. Er ist zuständig für den Bereich Versuchswesen und Sortimentsentwicklung. Was muss passieren damit eine Sorte wirklich in den Verkauf kommt? Eine ganze Gruppe arbeitet daran, Tom testet die Sorten mit seinem Team und bringt die Erfahrung mit ins Team.

Erhaltungszucht macht was?

Jede Sorte hat ihren eigenen Züchter, der dafür sorgt, dass die Sorte auch ihre Eigenschaften erhält. Diese Züchter sind über Deutschland und das angrenzende Ausland verbreitet. Sie selektieren die Pflanzen mit den gewünschten Eigenschaften und gewinnen so das Elitesaatgut für die darauf aufbauenden Saatgutvermehrung. Der Verein Kultursaat e.V. sagt: Saatgut ist Kulturgut und arbeitet stark an ökologischer Saatguterhaltung als auch Erweiterung. Für eine breitere Sortimentsentwicklung, die auch wir Hobbygärtner uns wünschen ist das eine unterstützenswerte Arbeit. Schaut euch gern das Video zum Thema Kultursaat an:

Hat einmal ein Begeisterter Züchter eine Sorte entwickelt, übernimmt er meist auch die Erhaltungszucht. Dass so eine Sortenentwicklung eine Weile dauert, das wissen wir nun. So einem professionellen Ökozüchter würde ich doch gerne mal über die Schulter schauen, wenn er seine Sorte züchtet.

Gelb, groß und süß – eine Tomate für Süße

Für alle die sich fragen was es mit der Cleota Yellow auf sich hat, so sieht sie aus. Ich glaube das Ursprungssaatgut hatte ich mal von Nadja bekommen. Vielen Dank nochmals!

Cleota Yellow für die Sortimentsentwicklung?
Und nicht nur die Cleota ist eine wunderbare Tomate!

What about Biosaatgut?

Biosaatgut heißt noch lange nicht, dass das Ausgangsaatgut auch biologisch war. Wer hätte das gedacht? Auch für die Sortimentsentwicklung bestimmt nicht uninteressant. Im Inititaitvkreis ist es wichtig, dass möglichst weit vorne angesetzt wird und schon zu Beginn ökologische Ausgangsbedingungen vorhanden sind um dem Ursprungsgedanken gerecht werden zu können.

Testen und Bewerten von Sorten als Vorschläge für die Sortimentsentwicklung

Vorschläge werden vor Ort getestet und wenn das erfolgreich was, erweitert sich der Testradius durch viele Anbauer geografisch weit gefächert. Die Bonitierung (Bewertung) einer Sorte ist ebenfalls recht aufwendig. Probeanbau auf Praxisbetrieben nennt sich das Prozedere

Was wird denn mit der ganzen Ernte gemacht?

Gut organisiert, die Mitarbeiter partizipieren vom Anbau, dafür gibt es Rückmeldungen zu den Eindrücken der Sorten, eine Arbeit Hand in Hand für ursprüngliches sprich ökologisches Saatgut. Die Sortimentsentwicklung ist wohl irgendwie auch Großteamsache ; )

Versuchsanbau und Sortimententwicklung

Die Interviewserie in Bingenheim haben wir hier als Playlist zusammengefasst. Es sind einige spannende Menschen und Themen dabei.

Saatgutlagerung, Saatgutabfüllung

Saatgutlagerung und Saatgutabfüllung ist eine Wissenschaft für sich. Sehr schwer sind besonders die dicken Bohnen, zumindest beim Gewicht. Im Interview ist in diesem Video ein Saatgutexperte bei der Bingenheimer Saatgut AG – es hat mir viel Freude bereitet!

Jeder Jeck ist anders

Je nach Beschaffenheit und Herausforderung braucht man unterschiedliche Herangehensweisen, unterschiedliche Maschinen … Rieselfähiges Saatgut, Saatgutkörner – je nachdem was es für Saatgut ist, braucht es einen anderen Prozess. Saatgut ist eben nicht gleich Saatgut. Automatische und halbautomatische sowie manuelle Abfüllwege – alles ist im Workflow integriert. Ungefähr 20 Menschen unterschiedlicher Qualifikation arbeiten zusammen in der Saatgutwerkstatt zusammen.

Alutütchen? Muss das sein?

Um Sauerstoff und Licht auszuschließen vielleicht? Wer weiß. Die Lebensdauer und die Keimfähigkeit nehmen mit der Zeit natürlich ab. Liegt Saatgut sehr lange rum und wird Helligkeit ausgesetzt ist das natürlich nicht die richtige Lagerung. Im Gespräch teilt uns Norman mit, dass besonders die Stabilität der Lagertemperatur sehr wichtig ist. Trocken, kühl und dunkel sollte es sein, für die Saatgutlagerung ist das wichtig.

Saatgutlagerung

Wie lange hält man Saatgut vor? Je nachdem welches Saatgut es ist, wird es sich unter o.a. Bedingungen länger oder weniger lange halten. Dazu seht ihr mehr im Video ; ) Saatgut selbst vermehren kann die Standortangepasstheit erhöhen. Je nach Vermehrungsmethode kann es aber auch die Saat verarmen. Gute Bücher, wie über die Saatgutvermehrung hat die gute Frau Heistinger in der Samengärtnerei gut beschrieben.

Arbeiten und Leben

Menschen in Verantwortung bringen, Selbstverantwortlichkeit leben und fördern – miteinander und füreinander. Klingt für viele arbeitende Menschen schon fast ironisch, aber dennoch ist es machbar und erstrebenswert. Der Mehrwert ist dann für alle gegeben. Wir hoffen ihr geht einer gewertschäzten Tätigkeit nach und könnt auch Wertschätzung an die Menschen weitergeben die mit und oder- für euch tätig sind – ob als Mitarbeiter/in, Familienmanager/in, Supporter/in etc. etc. Schreibt uns gern eure Meinung/Erfahrungen unter dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Ejn0t-ZL_f4