Archiv der Kategorie: Winter

Gartenrundgang Januar

Gartenrundgang Januar – da ist doch tatsächlich der Winter bei uns eingezogen, es ist wirklich kalt geworden und wir haben auch noch ein paar Zentimeter Schnee bekommen. So konnten wir einen eigenen Schneemann bauen, das ist hier in der Ecke schon was besonderes. Auf Instagram haben wir ihn euch gezeigt, im Video seht ihr wie der Gärtner ihn heimlich nachts gebaut hat. Die Zwergin hat sich morgens so sehr gefreut.

Gartenplanung mit den Zehrern

In diesem Video heute erzählen wir ein bisschen über unsere Gedanken zum Thema Garten anlegen und Saatgut. Beispielsweise erläutern wir euch wie wir in unseren alten Gemüsegarten die vier Beete angelegt haben. Interessant dabei ist der Fokus auf die verschiedenen Gemüsearten wie Schwachzehrer, Mittelzehrer und Starkzehrer. Wir erzählen euch auch was wir mit dem Boden anstellen, damit er genug Power hat und was ein paar Erfahrungswerte von uns sind. Zum Beispiel gehen wir auch darauf ein, was wir anders machen würden. Die Beete sollten alle gleich groß sein!

Schnell noch die Ernte reinholen und die Tiere füttern

Da ist es jetzt so kalt geworden – wir holen noch schnell den Sellerie rein. Der bleibt bei uns in der frostfreien Garage, die wir mittlerweile auch ganz gern unseren Outdoor-Kühlschrank nennen. Wichtig bei dem Wetter ist auf jeden Fall, dass man seine Hühner mit ordentlich Futter versorgt, die Regeln ihre Körpertemperatur stark über das Futter. Genauso muss auch den ganzen Tag über frisches nicht gefrorenes Wasser zur Verfügung stehen. Selbst wenn man keine eigenen Hühner hat, den Wildvögeln hilft man damit auch.

Die Zwergin nennt sie die Biene ; )

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, bei uns gibt es jetzt ein paar frische Perspektiven. Wir haben einen neuen Vogel, kleiner Spaß. Eine kleine feine Drohne beteiligt sich jetzt bei den Kameraaufnahmen. Die erweiterte Perspektive finden wir sehr abwechslungsreich und aufwertend für unsere Videos. Wenn alles gut geht, dürftet ihr das Jahr über weitere Aufnahmen sehen. Mal sehen es bleibt spannend.

Nach der Aussaat ist vor der Aussaat

In unserer Anzuchtstation ist auch schon eine ganze Menge los, da stehen die Aussagen an Frühkohl, also früher Blumenkohl, Sommerwirsing, Kohlrabi aber auch Spitzkohl für das Gewächshaus bzw. Frühbeet. Dann sind noch Chilipflanzen und Physalis dazwischen genauso wie Yacopflanzen und Kurkumapflanzen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ernte-Tipps Dezember

Ernte Tipps Dezember

Willkommen zu unseren Ernte Tipps im Dezember, dem letzten Video unserer Serie Ernte-Tipps – was wir aus dem Gartengemüsekiosk diese Saison alles ernten konnten. Und das war in diesem Jahr wieder mal eine ganze Menge und vor allen Dingen eine große Vielfalt.

Exoten im Garten

Wir hatten dieses Jahr ein Experiment im Garten und zwar mit zwei Exoten, dem Ingwer und dem Kurkuma. Auch wenn die Ernte jetzt nicht so riesig war war sie trotzdem sehr interessant und spannend. Denn ich wollte immer schon mal frischen Ingwer gegessen haben, aus dem eigenen Garten, was für ein Luxus. Er war etwas mild aber dennoch sehr aromatisch, schon sehr sehr lecker. Genauso der Kurkuma, auch wenn da die Ernte nicht so riesig war. Trotzdem haben wir ihn neu eingepflanzt und habt ihr vielleicht eine Ahnung was diese eierförmigen Gebilde an den Wurzeln sein könnten? Im Video haben wir euch gezeigt welche drei Varianten wir für neue Pflanzen ausprobiert haben.

Yakon, super Knolle

Diakon ist bei uns im Garten sehr sehr beliebt und jetzt war es Zeit die restliche Ernte einzufahren. Egal ob man sie als Rohkost, frisch oder doch gekocht oder getrocknet genießt, die Yakon lohnt sich definitiv. Wir haben die rotschalige und die weißschalige bei uns im Garten stehen, es ist hier ganz einfach aus den Brutzwiebeln (bzw. die Wurzelteile die wir abschneiden) neue Pflanzen zu ziehen. Einfach in Töpfchen stecken und dann dürfen sie bei Zimmertemperatur sprießen. Natürlich brauchen sie auch Licht, eine helle Fensterbank statt unserer Anzuchtstation würde es wenn man sie hat bestimmt auch tun. Di Yakon gehört in unser absolutes Standardprogramm im Garten.

Winterporree, juchee

Winterporree, der Freezo war dieses Jahr auch klasse bzw. ein paar stehen ja noch im Beet. Sehr dicke Stangen, sehr lecker! Das Saatgut ist bei uns natürlich im Shop zu finden. Nicht zu verachten ist der Feldsalat, der ist dieses Jahr auch ganz toll gewachsen. Es war eine Direktsaat, geerntet wird er bei uns gern einfach ganz unkonventionell mit der Schere. Was im Bett verbleiben darf wächst einfach weiter, warum auch nicht. Und die Outdoorküche macht sich bezahlt, man was habe ich für ein Glück? Mein Mann erntet das Gemüse, wäscht es auch noch vor und bringt es dann in die Küche, dann macht das Kochen und Zubereiten doch direkt doppelt Spaß!

Radieschen naschen

Bevor große Fröste kommen müssen natürlich auch noch die Radieschen und die Eiszapfen abgeerntet werden, auch wenn die schon hier und da ein paar kleine Macken haben, einfach wegschneiden das macht im Geschmack natürlich nichts aus. Unsere kleine Gartenzwergin isst die Radieschen sehr sehr gerne.

Lauchzwiebel, ein Dauerbrenner

Ein kleiner Geheimtipp wäre noch die Lauchzwiebel beziehungsweise Frühlingszwiebel, die wir auch bei uns im Shop haben. Wir haben sie im Frühjahr angepflanzt und können sie das Jahr über dann nach Bedarf ernten. Sie kann einfach im Beet stehen bleiben, denn sie ist winterfest. Das finden wir super!

Schattige Beete und Gemüse?

Ein Experiment bei uns war der schattige Teil im Garten, wie haben ausprobiert was wächst denn da nun wirklich ganz gut? Dazu haben wir folgende Gemüse ausprobiert: bunten Mangold, die Pastinaken und die rote Bete. Der Mangold wächst gut im Halbschatten, die rote Bete wächst ebenso, auch wenn sie kleinere Rübchen bildet – aber wie ihr im Video sehen könnt – die Pastinaken brauchen definitiv Sonne.

Wurzelgemüse im Winter und der Gartenkühlschrank

Was wir ein Video nicht gezeigt haben was wir aber geerntet haben sind natürlich weitere Wintergemüse wie Schwarzwurzel und Haferwurzel. Die Sellerieknollen bleiben bei uns auch noch im Beet stehen bis starke Fröste angekündigt werden, spätestens dann werden sie abgeerntet und kommen in die frostfreie Garage. Überhaupt ist unsere Garage soetwas wie ein Garten-Kühlschrank. Das heißt zwischendurch wird geerntet, in der Garage gelagert und wenn es dann für die Küche gebraucht wird dann können wir das ganz einfach holen und müssen bei Regenwetter nicht durch den ganzen Garten stapfen. Sehr sehr praktisch.

Letzer Teil der Serie Ernte-Tipps

Das war die letzte Folge unserer Serie die Ernte Tipps. Wir hoffen sie hat euch Spaß gemacht. Auch für uns war es schön einmal zusammengefasst zu sehen was wir alles in einem Jahr in unserem geliebten Garten ernten durften.

Was es jetzt dieses Jahr als Serie für euch gibt, das bleibt noch spannend, abwarten ; )

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.