Schlagwort-Archive: Frühling

Gartenrundgang März

Gartenrundgang März

Dieses Jahr scheint der Frühling sich zu verspäten, wir haben uns aus diesem Grund gedacht, ach lass uns doch mal ein Vergleichsvideo machen – wie es dieses Jahr in unserem Garten aussieht und wie es letztes Jahr in unserem Garten aussah. Und genau das haben wir in diesem Gartenrundgang für März gemacht.

Diese Jahr – letztes Jahr

Letztes Jahr hat es schon überall ausgetrieben und im Kräuterbeet waren schon richtige Jungpflanzen vom Liebstöckel zu sehen. Dieses Jahr ist hier noch gähnende Leere. Auch konnten wir unsere Frühlingsjungpflanzen schon im Hochbeet wachsen sehen, dieses Jahr dauert das bestimmt noch ein bis zwei Wochen. Und unsere dicken Bohnen sind dieses Jahr bisher nur wenig ausgetrieben. Wobei wenn ihr das Video jetzt seht ist es schon eine Woche weiter und als kleines Update: Jetzt sind fast alle dicken Bohnen auch ausgetrieben. Manchmal hilft einfach nur Geduld.

Federkleid und Schnee

Und dieses Jahr hatten wir doch tatsächlich öfters mal Schnee hier wie am Anfang vom Video aussehen konntet. Die Hühner haben sich damit aber gut arrangiert und kalt war den scheinbar auch nicht. So ein Federkleid hält wohl gut warm.

Arbeiten im Garten

Lassen auf sich warten … Unsere Lowbudget-Hochbeete hat der Gärtner (gottseidank) größtenteils befestigt. Das hat sich wirklich gelohnt. Denn wie ihr im Video sehen könnt, ist das nicht befestigte Hochbeet ganz schön auseinander gefallen. Das muss jetzt noch mal leergeräumt werden und neu befestigt werden. Schade, das hätte man sich sparen können. Aber wie das so ist im Frühling kommt ja eh nie Langeweile auf. Habt ihr unseren riesen Häckselhaufen gesehen von unseren Aufräumarbeiten im Garten? Und fertig sind wir mit den Aufräumarbeiten sowieso noch nicht. Dieses Jahr haben wir auch vor den Sandkasten zu reaktivieren, für unsere kleine Gartenzwergen und ihre Freunde. Eine Matschküche soll auch aufgebaut werden. Hat jemand von euch schon eine Matschküche gebaut und hat ein paar gute Tipps?

Ostern, Basteln, Gartenzwergin

Aktuell kocht übrigens eine rote Beete im Topf und da kommen nachher ein paar hartgekochte Eier von unseren Hühnern rein. Ein bisschen Osterspaß darf auch hier nicht fehlen. Wenn es klappt, seht ihr ein Bild von den gefärbten Eiern auf Instagram. Und ein kleiner Tipp für die Deko- und Basteltanten unter euch: Mit dem Kreidemarker, den wir zu Weihnachten für die Fensterdeko benutzt haben, konnten wir auch dieses Jahr wunderbar ein bisschen Deko für Ostern und das Frühlingserwachen ans Fenster bringen. Bei uns ist es der kleine Maulwurf und der kleine Hase geworden. Die kleine Gartenzwerge in findet das ganze wunderbar. Als Kleidung für den Garten, vor allen Dingen im Frühjahr und im Herbst, hat sich der Wollwalkanzug bewährt. Fürs schnelle Windeln wechseln bzw. windelfrei hat es sich echt gelohnt einen Reißverschluss, der bis zum Rücken geht ,einzunämen. Das ist weniger schwer als es vielleicht aussieht. Auf Instagram kann man den Anzug auch noch sehen. Und im Sinne der Nachhaltigkeit ist der gebraucht gekauft worden und dann von mir einfach aufgearbeitet worden.

Erdbeeren, Himbeeren, Beerenobst! Gebt Gas!

Unsere Erdbeeren lassen noch auf sich warten, da ist noch kein Grün zu sehen. Vergleichen wir das mal mit letztem Jahr sieht man einen deutlichen Unterschied. Die Himbeeren sind geschnitten und auch unser Beerenobst ist startklar für den Frühling, genauso wie die Obstbäume. Irgendwie scheint Obstbaumschnitt ja doch was mysteriöses zu sein. Da sind wir in 20 Jahren bestimmt schlauer ; ) Unsere Melonenbirnen Stecklinge sind noch nicht so gut angewachsen wie wir uns das erhofft hatten, aber vielleicht hilft hier ja auch einfach noch ein bisschen Geduld.

Grünzeug im Garten

Mal sehen was der Spinat im Hochbeet Nummer 4 noch macht, das Herz hat ja überlebt. Hoffen wir doch mal das der neu austreibt und wir ganz bald frisches Grün haben. Denn wer von uns verzehrt sich nicht nach frischem Grün? Obwohl ich will ja nicht meckern Gewächshaus steht noch der ein oder andere Feldsalat, Spinat und auch Postelein. Das bringt ein ein bisschen über den Winter.

Wir wünschen euch einen wunderbaren Start in die Saison! Viele Inspirationen und jede Menge Motivation für das Werkeln und Schaffen im Garten. Gärtnern macht einfach glücklich und das eigene Gemüse schmeckt sowieso immer am besten! Mach’s gut ihr Lieben viel Spaß im Garten!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Aussaat, Tipps für April

Aussaat?!

Ja, im April ist am meisten Auswahl für die Aussaat vorhanden, um Saatgut in die Erde zu bringen. April ist der Monat für die meisten Aussaaten. Mittlerweile haben wir sogar eine Playlist angelegt 😀 wem kribbelt es jetzt nicht in den Fingern?

Aussaat, entweder vom März noch übernommen oder schon für den Mai vorgezogen. Es gibt jede Menge was man jetzt aussehen könnte. Unsere Auswahl und was bei uns im Garten los seht ihr in diesem Video.

Rätsel
Und wir haben wieder ein kleines Rätsel für euch, in der Timelapse seht ihr eine Pflanze gerade hervor sprießt, welche Pflanze ist das wohl? Diesmal kann man nichts gewinnen außer eine Menge Spaß.
Gemüsevielfalt
Ob Wurzelgemüse oder Wintergemüse, im April freuen sich wohl alle Gartenfreunde endlich einen Großteil aussäen zu können. Die Mischkultur von Zwiebeln und Möhren ist altbekannt und bewährt, das dürfte nichts neues sein. Und nächsten Monat dürfen endlich die Tomaten, Physalis, Chilis, Melonenbirnen und Yacon in die Erde. Derzeit stehen sie bei uns zum Abhärten draußen. Solange die Temperaturen nachts nicht unter fünf Grad wandern ist das auch ok. Sie stehen bei uns geschützt im Carport.
Kürbis
Wer mag steckt im Mai noch den ein oder anderen Saatkorn vom Kürbis in die Erde. Unser Tip! Der Muskatkürbis, der wächst super, recht groß und ist sehr lecker. Er hat wenig Körner – der lohnt sich!
Kürbisgewächse nicht pikieren sondern direkt in einen größeren Topf stellen, falls man sie vorzieht. Besonders nass stehen die auch nicht gerne, erfahrungsgemäß faulen die dann schneller. Achtung beim Saatgut, gerade bei Kürbisgewächsen kreuzt sich schnell was ein. Besonders die Zucchini immer erst einmal roh probieren (also die Frucht später) und dann weiterverarbeiten. Ist sie bitter, nicht runterschlucken und die ganze Pflanze entfernen.
Salate
Was sich bei uns auch bewährt hat ist die monatliche gemischte Platte an Salat. Wir essen sehr gerne Salat und da lohnt es sich dauern und versetzt welchen ernten zu können. Die Anzuchtplatten eignen sich gut für diesen Zweck.
Kräuterduft liegt in der Luft
Besonders gespannt sind wir diese Jahr auf den eigenen Thymian, den wir ausgesät haben. Bisher macht er sich gut und riecht unheimlich lecker, finden wir – Schnecken sollen ihn ja nicht so gern mögen, warten wir es ab.
Auf zum Video:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Und noch ein paar Impressionen
 Link zum Shop