Archiv der Kategorie: Blog

Filme, Petitionen, Infos, Neuigkeiten, Engagierte, Memos, Infos und und und …

Zebra-Tomaten zur Ernte bitte im August 2013

Samenernte, das will nicht vergessen werden. Die Samen der Zebra-Tomate ist eine feste Sorte, sprich aus ihren Samen kommen Pflanzen der gleichen Qualität nächstes Jahr. Und was noch dazukommt ist, dass diese Samen besser an das Klima in unserer Region angepasst sind.

Die Tomatensamen habe ich erst so aus dem Fleisch der Tomate gelöst und sie anschließend in ein Glas Wasser gelegt. Für einen halben bis ganzen Tag. Danach kommen die Samen in ein feinmaschiges Sieb und werden mit Wasser durchgespült. Anschließend verteile ich sie auf einem Teller, so dass sie gut verteilt trocknen können. Und so sehen die Zebra-Tomaten aus. Recht groß und auch innen sehr bunt. Wenn sie reif sind werden sie weich am Strauch. Der Geschmack ist sehr aromatisch und samtig weich.

Neben dem Einkochen einer Tomatensoße (inklusive Kräutern) für den Winter gab es dann doch noch ein paar Vollkornnudeln mit Tomaten erweitert um ein wenig Paprika sowie ein paar Rucolablätter und Basilikum. Das hat geschmeckt wie Sommer, sehr lecker.

 

Samen sammeln

Im Sommer, ab Juli/August, werden viele Samen reif, die geerntet werden wollen. Wichtig: Die Samen müssen möglichst ausgereift und absolut trocken sein.

Wie macht man so einen Stempel?
Nachdem ich keine Lust mehr hatte die ganzen Samentütchen selbst zu falten habe ich mir einen dicken Packen Samentütchen besorgt. Und dazu habe ich mir einen Stempel gemacht. Einfach das Layout gebastelt, die PDF an eine Druckwerkstatt versendet und für unter 20 Euronen habe ich eine A4-große Stempelkischeeplatte bekommen. Nun konnte ich meinen Samentütchenstempel auf einen Holzklotz kleben und habe individualisierte Samentütchen. Sicher, unbedingt notwendig ist das nicht – hat aber Spaß gemacht.