Gastbeitrag »Hühnerhaltung« für Astrid

Juhu, unsere Mädels durften einen Gastbeitrag in Astrids Biogarten wahrnehmen : ) Toller Blog, schaut mal rein! Das ist der Anfang von unserem Artikel zur Hühnerhaltung:

Glückliche Hühner im Biogarten

Hallo liebe/r Leser/in, schön, dass Du zu unserer kleinen Geschichtegefunden hast. Vielleicht hast Du auch Hühnerfreunde oder überlegst Dir welche in den Garten zu holen? Oder Du willst keine Eier mehr aus dem Supermarkt kaufen? Klar machen die Damen ein bisschen Arbeit, aber mit den Mädels zusammen im Garten zu wuseln macht noch viel mehr Freud

Der Umbau unseres alten Gartenhauses in ein Hühnerhaus

Wir bauten das alte Gartenhaus zum Hühnerhaus um und ein paar Federbällchen durften einziehen. Recht flott wurde das Vorhaben umgesetzt, das Hühnerhaus bekam ein neues Dach mit Überstand, die Wände wurden gedämmt und das übrig gebliebene Parkett aus dem Wohnzimmer wurde auch in der Hühnerresidenz verbaut. Dazu kam eine einstellbare, automatische Hühnerklappe, denn die Mädels sollten doch möglichst selbstständig rein- und rausgehen können; und wir ausschlafen. Die Legenester und Sitzstangen sowie Kotbretter waren dank der Fräse und dem handwerklichen Geschick des Gärtners auch schnell gebaut. Ok, vielleicht ist es doch ein kleines Hühnerlandhaus geworden?

Wo leben die Hühner?

Was nehmen wir als Einstreu? Ursprünglich hatten wir ein Gehege um das Hühnerhaus gebaut, es sollten ja eigentlich nur vier Hühner einziehen. Das hat sich dann schnell erledigt und die Mädels haben mit ihrem Charme und ihrer Neugierde schnell den ganzen Garten erobert. Wobei wir das Glück haben, dass wir den Garten in Bereiche aufteilen können. So sind sie im Sommer auf der Sommerwiese und im Winter dürfen sie durch den ganzen Garten (außer der Sommerwiese) streifen, alles auf links drehen, jede Menge Schneckeneier vertilgen und immer neue Ecken entdecken. Da wir recht städtisch liegen und viele Bäume um uns herum haben sind Fuchs, Marder und Greifvögel ein kleineres Problem, obwohl wir auch schon einen Greifvogel hier kreisen sehen haben. Obacht ist immer geboten. Die Mädels checken das, sobald etwas Unbekanntes am Himmel ist, rufen sie sich und laufen direkt ins nächste Versteck.

Hier weiterlesen und Bilder gucken:

Glückliche Hühner im Biogarten

 

 

Saatgutfestival 2017

Saatgutfestival 2017, auch dieses Jahr sind wir dabei und zwar mit einem eigenem Stand – aufregend! Was wird es bei uns geben? Jungpflanzen (Yacon, Chili, Physalis, Pepino), eine Pikierstation, unser Saatgutsortiment und ein Rätsel-Gewinnspiel. Natürlich nur wenn unsere Gartenzwergin mitspielt, hoffen wir, dass es klappt! Bestimmt wird es wieder ein Video von uns geben für alle die nicht da sein konnten.

Ankündigungsvideo:

 

Saatgut Festival Düsseldorf 2016 | VLOG Seed Haul Update | Biosaatgut | Freies Saatgut

 

Den Flyer zum Runterladen habe ich aktuell nicht finden können, deswegen haben wir einfach mal abfotografiert, hier sind die Bilder:

 

Quelle: http://saatgutfestival.de

PROGRAMM
11 Uhr ERÖFFNUNG

11:15-17 Uhr – MARKT DER VIELFALT
Auf dem Markt sind Anbieter*innen von besonderem und seltenem Saatgut, Pflanzen und Produkten aus ökologischem Anbau aus der Region, sowie Infostände regionaler Initiativen aus den Bereichen Umweltschutz und -bildung und Nachhaltigkeit vertreten.
Das von den Erhalter*innen angebotene Saatgut für den privaten Garten ist frei von Eigentumsrechten.

14-16 Uhr SAATGUT-TAUSCHBÖRSE
Eigenes Saatgut tauschen und weitergeben. Bitte nur samenfeste Sorten mitbringen!

12:00 – 17 Uhr WISSEN
VORTRÄGE und WORKSHOPS –  siehe Programm

Außerdem bieten wir:
Viele Mitmachaktionen an den Ständen, auch für Kinder. Eine restelose Schnippelküche, bei der eifrig mitgeschnippelt werden kann.
Selbstgemachtes und dazu fairen Kaffee und Saft aus der Region.

Eintritt: 2,- €. Kinder frei.

MARKT. TAUSCHBÖRSE. WISSEN. 

Das Saatgutfestival in Düsseldorf setzt sich für die Vielfalt ein und will privaten Gärtner*innen den Zugang zu seltenen Sorten und Wissen rund um die Saatguterhaltung ermöglichen.
Damit verknüpfte Themen, wie ökologisches Gärtnern und Landwirtschaft, Ernährungssouveränität und Umweltbildung finden ebenfalls ihren Platz bei uns.
Das Saatgutfestival ist Markt, Vernetzungsplattform und Wissensvermittlung in einem.

Die Saatgutfestival-AG, eine Arbeitsgruppe ehrenamtlicher Initiativen, Vereine und Einzelpersonen organisiert das Festival.
Mit dabei: Ökotop Heerdt e.V., Offener Gemeinschaftsgarten Düsselgrün als Teil des Niemandsland e.V., der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN), die Transition Town Initiative Düsseldorf und die bürgerschaftliche Initiative Leben findet Stadt.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium, dessen großartige Gastfreundschaft wir seit dem ersten Saatgutfestival erfahren durften, ist in diesem Jahr erstmalig Mitveranstalter, gemeinsam mit der Saatgutfestival-AG.

Selbstversorgung mit eigenem Gemüse aus dem Garten